Zeige Überschriften       Neuigkeitenarchiv      

  • "Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt." - Mit diesem Zitat des österreichischen Literaten Ernst Ferstl blicke ich gern auf die Zeit seit dem Herbst 2005 zurück. Vor 10 Jahren startete ich als ausgebildete Redakteurin der Wörgler & Kufsteiner Rundschau und Fan der Lokalen Agenda 21 mein Portal für Regionalnachrichten vero-online.info. Der Zahn der Zeit nagt besonders heftig an der IT-Technik, weshalb nun ein Umzug ansteht: Die Technik wird neu, das Konzept bleibt. Ich werde mich weiter um möglichst objektive regionale Berichterstattung bemühen, interessante Veranstaltungen bewerben und besonderes Augenmerk auf kulturelle Aktivitäten auch über Wörgl hinaus legen. Mein Dank gilt allen Menschen, die dazu beitragen, interessanten Lesestoff zu liefern und diesen zu veröffentlichen, im Besonderen Medienkollegen wie Wilhelm Maier sowie den IT-Experten Heinz Hafner und seinem Team mit Laura Hafner! Hier geht´s  zum neuen Onlineauftritt  (ohne www):

    vero-online.info

    Durch den Umzug kann es aufgrund von Browser-Einstellungen vorkommen, dass nur der alte Auftritt angezeigt wird. Durch die Browser-Programmierung treten z.B. bei Mozilla-Firefox Probleme auf. Google-Chrome und Internet-Explorer funktionieren bereits einwandfrei, eventuell empfiehlt es sich, bei den Internetoptionen den Browserverlauf zu löschen, da dieser das nicht mehr benötigte www automatisch voransetzt.



    Gemeinderat  Wörgl  Bezirk  Kultur  Politik  Gesellschaft  Region  Sport  Termine  Regionalnachrichten  News 
  • Mit Hochzeitsglocken läutet die junge Wörglerin Anna Etzelstorfer ihre Regiearbeit beim Theater ein und wählte für ihr Debüt "Die Kleinbürgerhochzeit" von Bertolt Brecht. Das Ensemble der Gaststubenbühne Wörgl bezauberte mit ihrer Inszenierung am 17. Oktober 2015 das Premierenpublikum im ausverkauften Astnersaal. Gespielt wird noch bis 14. November, bei der zweiten Aufführung am 23. Oktober gibt´s Ermäßigungen für alle Mitglieder von Wörgler Kulturvereinen. Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Theater  Gaststubenbühne  Kleinbürgerhochzeit  Brecht 
  • Welche Chancen und Anwendungsbereiche tun sich für digitale Gemeinde- und Regionskarten auf? Beim „Come Together“ trafen sich am 15. Oktober 2015 in Wörgl 35 Fachleute aus acht Bundesländern aus den Reihen von Kartensystembetreibern und Produktanbietern. Neben neuen Anwendungsmöglichkeiten zur regionalen Geldbindung und Stärkung des Handels stand dabei auch die Vorstellung erfolgreicher Systeme sowie ein Erfahrungsaustausch auf der Tagesordnung. Weiterlesen...



    Wörgl  Wirtschaft  Stadtmarketing  Weizcard  come_together  Energycard 
  • Bilder bringen Farbe ins Leben und den kreativen Schaffensprozess empfinden viele Menschen als wohltuenden Ausgleich zum Alltag. Um diese Freude zu teilen, lud das Seniorenheim Wörgl am 14. Oktober 2015 zur Vernissage einer Ausstellung mit Bildern von Christine Reinsberger, Michael Mayr, Wolfgang Gramshammer und BewohnerInnen. Im Bild v.l. Christine Reinsberger, Wolfgang Gramshammer, Beschäftigungstherapeutin Barbara Abler und Michael Mayr - weiterlesen...



    Wörgl  Ausstellung  Kultur  Seniorenheim  Vernissage  Bilder 
  • Das Unteruggenberger Institut setzt in Kooperation mit Tagungshaus Wörgl und ATTAC Tirol seine Filmreihe fort und zeigt am Dienstag, 27. Oktober 2015 um 19:30 Uhr im Tagungshaus den Film „Wer rettet wen?“. Unter diesem Titel beschreibt die Dokumentation die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit. Weiterlesen...
    Foto: WRW - ATTAC

     

     



    Wörgl  Attac  UnterguggenbergerInstitut  Film  Tagungshaus  Bildung  Wer-rettet-wen  Bankenrettung 
  • Am Freitag, 16. Oktober 2015 findet ab 20:15 Uhr in der Kulturzone Wörgl, Brixentalerstraße 23, die nächste Auflage des Poetry-Slams mit Moderator Stefan Abermann statt. „Wir sind gespannt, welche Textbeiträge uns der Wind diesmal auf die Bühne weht. Alles, was nicht selbst verfasst ist oder länger als fünf Minuten dauert, wird jedoch unerbittlich mit dem KULTURzone-Laubbläser 5000 von der Bühne geblasen“, lädt das Kulturzone-Team ein. Anmeldung und Info unter 0660/1285247, Eintritt: 3€



    Wörgl  Kultur  Kulturzone  Literatur  PoetrySlam 
  • Die Abteilung Raumordnung vom Amt der Tiroler Landesregierung legte nun eine raumordnungsfachliche Stellungnahme für das Nutzungskonzept der Eisenstein GmbH für das Badl-Areal vor, die von der Stadt Wörgl angefordert wurde. Das Fazit der Gutachterin DI Baur: Das vorgelegte Konzept sei "raumordnungsfachlich nicht vertretbar" und stehe im Widerspruch zum örtlichen Raumordnungskonzept. Kritisiert wird, dass hier zentrumsnahe Funktionen vorgesehen seien, die zu viel Verkehr verursachen und "Zersiedelungstendenzen" fördern würden. Denkbar sei "die Wiederbelebung der Gastronomie, der Ausbau von Erholungsfunktionen, aber keine Freizeitwohnsitze, ein überschaubares Angebot an Seminarräumen mit Unterkunftsmöglichkeit oder die Unterbringung von Flüchtlingen". Mehr dazu...



    Tirol  Stadt  Land  Wörgl  BadEisenstein  Raumordnung  EisensteinGmbH  Nutzungskonzept 
  • Der "Run" auf den neuen Wörgler Stadtpark am Fischerfeld hält sich in Grenzen - und so verhielt es sich auch bei der Eröffnung mit der Teilnahme am Familienpicknick, das musikalisch von der Wörgler Jazz-Formation Groov´n Soda Soup umrahmt wurde. Mit der Durchführung des Picknicks wurde der Verein Komm!unity beauftragt. Großspielgeräte, Kinderschminken und Clowns boten Unterhaltung für die Kids und die gesunde Jause kam in Form von Gemüsespenden vom Wörgler Bauernmarkt. Für die Errichtung des Stadtparkes hatte die Stadt Wörgl 70.000 Euro im Haushaltsplan vorgesehen. Die Mittel wurden aber nicht einmal zur Hälfte ausgeschöpft - bisher kostete das Anlegen des rund 3000 Quadratmeter großen Stadtparkes rund 30.000 bis 32.000 Euro inklusive Bauhofleistung. Sollte die WIST den laufenden Gerichtsprozess gewinnen und die Stadt das Gelände räumen müssen, können die Bäume verpflanzt und der Zaun wiederverwertet werden. Weitere Bilder von der Stadtpark-Eröffnung sehen Sie hier...



    Wörgl  Fischerfeld  Stadtpark  komm!unity  WIST  Familien-Picknick 
  • Auf Initiative des Heimatmuseumsvereines Wörgl hat die Stadt Wörgl im Kirchhof als Beitrag zum heurigen landesweiten Themenschwerpunkt Aufarbeitung der Erinnerungskultur eine neue Gedenktafel für Wörgler Opfer des Nationalsozialismus angebracht. Die feierliche Enthüllung der Gedenktafel an der Kirchhofmauer findet am Freitag, 23. Oktober 2015 um 19 Uhr statt, zur Biografie der Opfer spricht die Historikerin und Buchautorin Dr. Gisela Hormayr. Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Heimatmuseumsverein  Gedenktafel  Stadt  Widerstand  Opfer  Nationalsozialismus  NS-Zeit  Verfolgung 
  • Im Zeitplan liegen die Straßenbauarbeiten betreffend die Wörgler Gemeindestraße von Pinnersdorf bis Weiler Haus. Die Arbeiten umfassen die Fahrbahnsanierung sowie die Errichtung eines Gehsteiges und kosten rund 465.000 Euro brutto.  Weiterlesen...



    Wörgl  Bruckhäusl  Verkehr  Straßenbau  Pinnersdorf  Weilerhaus 
  • Die Bundesmusikkapelle Bruckhäusl unter Kapellmeister Hannes Ploner lädt am Samstag, 24. Oktober 2015 ab 20 Uhr in der Pfarrkirche Bruckhäusl zum Herbstkonzert. Auf dem Programm: Jubilee Ouvertüre von Philip Sparke, Symphonie 1 für Holzbläserorchester von William Boyce, Persis von J.S.Hosay, Out of Africa von John Barry, "La Divina Comedia" - Die Göttliche Komödie - Symphonie 1 mit den Sätzen Hölle, Fegefeuer, Himmelfahrt und Paradies. Eintritt: Freiwillige Spenden.



    Bruckhäusl  Kultur  BMK  Bundesmusikkapelle  Ploner  Herbstkonzert 
  • Am Samstag, 31. Oktober 2015 findet um 9.00 Uhr im Saal der Landesmusikschule Wörgl ein Casting für die neue Kinderoper der Academia Vocalis „Max & Moritz“statt, bei dem alle Kinder von 7 bis 17 Jahren mit ein bisschen Freude an der Musik, am Gesang und etwas schauspielerischem Talent teilnehmen können. Gesucht werden Darsteller(innen) für 14 Hauptrollen sowie Sänger für diverse Chöre. Voranmeldungen sind erforderlich unter: 05332/75985 oder 0664/5802562  - mehr dazu….
    Foto: Hannes  Dabernig



    Wörgl  AcademiaVocalis  Kultur  Kinder  Kinderoper  Casting  Max&Moritz 
  • In der Kletterhalle Wörgl kraxelten bei einem Benefiz-Klettermarathon acht Seilschaften für einen guten Zweck: Jugendgruppen des Vereins komm!unity das Klettern zu ermöglichen. Die Einnahmen dieser Veranstaltung kommen bereits am 17.Oktober Jugendlichen aus den komm!unity-Jugendzentren zu Gute, die damit ein erstes Klettertraining erhalten. Mehr dazu…
    Foto: Komm!unity



    Wörgl  Achterbahn  Jugend  Sport  Streetwork  Kletterhalle  komm!unity  Klettermarathon 
  • Die Bürgerinitiative LA21 Bruckhäusl aktiv hält am Mittwoch, 21. Oktober 2015 ab 19:30 Uhr im Pfarrheim Bruckhäusl seine Generalversammlung ab. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Der Verein nimmt sich aktueller Anliegen der Dorfgemeinschaft an, die räumlich zu den Gemeinden Wörgl und Kirchbichl gehören.



    Bruckhäusl  Wörgl  Kirchbichl  Verein  Generalversammlung  LA21-Bruckhäusl-aktiv 
  • Wie lebt die Stadt Freiburg im Breisgau in Deutschland Bürgerbeteiligung? Diese wird dort seit Jahrzehnten groß geschrieben und hat zum Gelingen etlicher Projekte beigetragen - bei der Neuplanung ganzer Stadtviertel ebenso wie bei deren Sanierung. Um das erfolgreiche Quartiersmanagement kennenzulernen und mehr über die strukturelle Einbindung von Bürgerbeteiligung in die Stadtverwaltung, aber auch über Grenzen von Beteiligungsprozessen zu erfahren, organisierte Wörgls Gemeinwesen-Beauftragter DI Peter Warbanoff vom Verein Komm!unity gemeinsam mit Astrid Mayr aus Freiburg am 5. und 6. Oktober 2015 eine Exkursion unter dem Motto "Sozialraum Freiburg" mit TeilnehmerInnen aus Kufstein, Wörgl, Innsbruck und Imst. Die Erfahrungen aus dem zweitägigen Fachaustausch fließen in das EU-geförderte Projekt „Kompetenz- und Strategieentwicklung für eine sozialraumorientierte Integrationsarbeit als Beitrag für ein integratives Stadtteilmanagement“ der beiden Städte Innsbruck und Wörgl ein. Mehr dazu...



    Wörgl  Bürgerbeteiligung  Innsbruck  komm!unity  Freiburg  Städteaustausch  Sozialraum  Quartiersmanagement 
  • Hinter die Fassade der Idylle des Bürgertums katapultierte der 21-jährige Bertolt Brecht das Publikum mit seiner Komödie „Die Kleinbürgerhochzeit“, die heuer im Herbst von der Gaststubenbühne Wörgl  im Astnersaal im Hotel Alte Post in Wörgl inszeniert wird. Das Regie-Debüt von Anna Etzelstorfer hat am 17. Oktober 2015 Premiere, gespielt wird bis 14. November - hier im Bild das Ensemble mit Regisseurin Anna Eztelstorfer und Regieassistent Dominic Kainzner (vorne sitzend). Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Theater  Gaststubenbühne  Kleinbürgerhochzeit  Brecht 
  • Das Land Tirol überarbeitete anlässlich der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am 28. Februar 2016 seinen Online-Auftritt und gibt Informationen für Gemeinden und politisch Interessierte - Wissenswertes zur Wahlabwicklung lesen Sie hier in der Presseaussendung des Landes Tirol....



    Land  Bürgermeister  Politik  Gemeinderat  Tirol  online  Gemeinderatswahl2016 
  • Hans-Jörg Albrecht, Leiter des Bach-Orchesters und –Chores München und oftmals Organist beim Kammermusikfest Hopfgarten, präsentiert am Sonntag, 18. Oktober, an der Hopfgartner Metzler-Orgel zwei Monumentalwerke des Barock: Antonio Vivaldis “Vier Jahreszeiten” und Georg Friedrich Händels “Feuerwerksmusik”. Österreich-Premiere mit CD-Präsentation (einziges Tirol-Konzert!) in Hopfgarten.Mehr dazu...
    Foto: Ritsch



    Hopfgarten  Kultur  Konzert  Kammermusikfest  Orgel  Albrecht  Barock  Vivaldi  Händel 
  • Der Frauentreff Schwoich lädt anlässlich seines 20jährigen Bestehens zu einem besonderen Abend: Der Kufsteiner Primar Dr. Bernhard Spechtenhauser hält am Mittwoch, 14. Oktober 2015, in der Volksschule einen Diavortrag über sein Projekt „BRILLOS – Straßenkinder in Bolivien“. Im Anschluss an den Vortrag sind die Besucher zu einem Buffet geladen. Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von Frauentreff, Erwachsenenschule und ESV Schwoich. Freiwillige Spenden kommen dem Projekt zugute.

     



    Schwoich  Soziales  Hilfsaktion  Bolivien  Straßenkinder 
  • Am Freitag, 30. Oktober 2015 erfolgt der Auftakt zu einem bunten Wörgler Jazz- und Weltmusik-Herbst mit regionalen und internationalen Stars: Unter der Leitung von Christian Spitzenstätter (Foto: Christoph Ascher) präsentiert sich das junge Orchester Komp.Art, das schon wiederholt durch das erreichte hohe Niveau aufhorchen ließ. Jazz´n´More wurde vom Verein Komma Kultur in Zusammenarbeit mit der Landesmusikschule Wörgl, dem Verein Spur und dem Verein Nischenklänge ins Leben gerufen. Ziel ist es, zeitgenössischen und kreativen Jazz zu präsentieren - weitere Termine und das ausführliche Jazz´n´More-Programm lesen Sie hier...



    Wörgl  Kultur  Jazz  Musik  Konzert  Komma  Weltmusik  Spitzenstätter  KOMP.ART  Jazz´n´More