Zeige Überschriften       Neuigkeitenarchiv      

  • Mit Hochzeitsglocken läutet die junge Wörglerin Anna Etzelstorfer ihre Regiearbeit beim Theater ein und wählte für ihr Debüt "Die Kleinbürgerhochzeit" von Bertolt Brecht. Das Ensemble der Gaststubenbühne Wörgl bezauberte mit ihrer Inszenierung am 17. Oktober 2015 das Premierenpublikum im ausverkauften Astnersaal. Gespielt wird noch bis 14. November, bei der zweiten Aufführung am 23. Oktober gibt´s Ermäßigungen für alle Mitglieder von Wörgler Kulturvereinen. Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Theater  Gaststubenbühne  Kleinbürgerhochzeit  Brecht 
  • Welche Chancen und Anwendungsbereiche tun sich für digitale Gemeinde- und Regionskarten auf? Beim „Come Together“ trafen sich am 15. Oktober 2015 in Wörgl 35 Fachleute aus acht Bundesländern aus den Reihen von Kartensystembetreibern und Produktanbietern. Neben neuen Anwendungsmöglichkeiten zur regionalen Geldbindung und Stärkung des Handels stand dabei auch die Vorstellung erfolgreicher Systeme sowie ein Erfahrungsaustausch auf der Tagesordnung. Weiterlesen...



    Wörgl  Wirtschaft  Stadtmarketing  Weizcard  come_together  Energycard 
  • Bilder bringen Farbe ins Leben und den kreativen Schaffensprozess empfinden viele Menschen als wohltuenden Ausgleich zum Alltag. Um diese Freude zu teilen, lud das Seniorenheim Wörgl am 14. Oktober 2015 zur Vernissage einer Ausstellung mit Bildern von Christine Reinsberger, Michael Mayr, Wolfgang Gramshammer und BewohnerInnen. Im Bild v.l. Christine Reinsberger, Wolfgang Gramshammer, Beschäftigungstherapeutin Barbara Abler und Michael Mayr - weiterlesen...



    Wörgl  Ausstellung  Kultur  Seniorenheim  Vernissage  Bilder 
  • Das Unteruggenberger Institut setzt in Kooperation mit Tagungshaus Wörgl und ATTAC Tirol seine Filmreihe fort und zeigt am Dienstag, 27. Oktober 2015 um 19:30 Uhr im Tagungshaus den Film „Wer rettet wen?“. Unter diesem Titel beschreibt die Dokumentation die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit. Weiterlesen...
    Foto: WRW - ATTAC

     

     



    Wörgl  Attac  UnterguggenbergerInstitut  Film  Tagungshaus  Bildung  Wer-rettet-wen  Bankenrettung 
  • Am Freitag, 16. Oktober 2015 findet ab 20:15 Uhr in der Kulturzone Wörgl, Brixentalerstraße 23, die nächste Auflage des Poetry-Slams mit Moderator Stefan Abermann statt. „Wir sind gespannt, welche Textbeiträge uns der Wind diesmal auf die Bühne weht. Alles, was nicht selbst verfasst ist oder länger als fünf Minuten dauert, wird jedoch unerbittlich mit dem KULTURzone-Laubbläser 5000 von der Bühne geblasen“, lädt das Kulturzone-Team ein. Anmeldung und Info unter 0660/1285247, Eintritt: 3€



    Wörgl  Kultur  Kulturzone  Literatur  PoetrySlam 
  • Die Abteilung Raumordnung vom Amt der Tiroler Landesregierung legte nun eine raumordnungsfachliche Stellungnahme für das Nutzungskonzept der Eisenstein GmbH für das Badl-Areal vor, die von der Stadt Wörgl angefordert wurde. Das Fazit der Gutachterin DI Baur: Das vorgelegte Konzept sei "raumordnungsfachlich nicht vertretbar" und stehe im Widerspruch zum örtlichen Raumordnungskonzept. Kritisiert wird, dass hier zentrumsnahe Funktionen vorgesehen seien, die zu viel Verkehr verursachen und "Zersiedelungstendenzen" fördern würden. Denkbar sei "die Wiederbelebung der Gastronomie, der Ausbau von Erholungsfunktionen, aber keine Freizeitwohnsitze, ein überschaubares Angebot an Seminarräumen mit Unterkunftsmöglichkeit oder die Unterbringung von Flüchtlingen". Mehr dazu...



    Tirol  Stadt  Land  Wörgl  BadEisenstein  Raumordnung  EisensteinGmbH  Nutzungskonzept 
  • Der "Run" auf den neuen Wörgler Stadtpark am Fischerfeld hält sich in Grenzen - und so verhielt es sich auch bei der Eröffnung mit der Teilnahme am Familienpicknick, das musikalisch von der Wörgler Jazz-Formation Groov´n Soda Soup umrahmt wurde. Mit der Durchführung des Picknicks wurde der Verein Komm!unity beauftragt. Großspielgeräte, Kinderschminken und Clowns boten Unterhaltung für die Kids und die gesunde Jause kam in Form von Gemüsespenden vom Wörgler Bauernmarkt. Für die Errichtung des Stadtparkes hatte die Stadt Wörgl 70.000 Euro im Haushaltsplan vorgesehen. Die Mittel wurden aber nicht einmal zur Hälfte ausgeschöpft - bisher kostete das Anlegen des rund 3000 Quadratmeter großen Stadtparkes rund 30.000 bis 32.000 Euro inklusive Bauhofleistung. Sollte die WIST den laufenden Gerichtsprozess gewinnen und die Stadt das Gelände räumen müssen, können die Bäume verpflanzt und der Zaun wiederverwertet werden. Weitere Bilder von der Stadtpark-Eröffnung sehen Sie hier...



    Wörgl  Fischerfeld  Stadtpark  komm!unity  WIST  Familien-Picknick 
  • Auf Initiative des Heimatmuseumsvereines Wörgl hat die Stadt Wörgl im Kirchhof als Beitrag zum heurigen landesweiten Themenschwerpunkt Aufarbeitung der Erinnerungskultur eine neue Gedenktafel für Wörgler Opfer des Nationalsozialismus angebracht. Die feierliche Enthüllung der Gedenktafel an der Kirchhofmauer findet am Freitag, 23. Oktober 2015 um 19 Uhr statt, zur Biografie der Opfer spricht die Historikerin und Buchautorin Dr. Gisela Hormayr. Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Heimatmuseumsverein  Gedenktafel  Stadt  Widerstand  Opfer  Nationalsozialismus  NS-Zeit  Verfolgung 
  • Am Samstag, 31. Oktober 2015 findet um 9.00 Uhr im Saal der Landesmusikschule Wörgl ein Casting für die neue Kinderoper der Academia Vocalis „Max & Moritz“statt, bei dem alle Kinder von 7 bis 17 Jahren mit ein bisschen Freude an der Musik, am Gesang und etwas schauspielerischem Talent teilnehmen können. Gesucht werden Darsteller(innen) für 14 Hauptrollen sowie Sänger für diverse Chöre. Voranmeldungen sind erforderlich unter: 05332/75985 oder 0664/5802562  - mehr dazu….
    Foto: Hannes  Dabernig



    Wörgl  AcademiaVocalis  Kultur  Kinder  Kinderoper  Casting  Max&Moritz 
  • In der Kletterhalle Wörgl kraxelten bei einem Benefiz-Klettermarathon acht Seilschaften für einen guten Zweck: Jugendgruppen des Vereins komm!unity das Klettern zu ermöglichen. Die Einnahmen dieser Veranstaltung kommen bereits am 17.Oktober Jugendlichen aus den komm!unity-Jugendzentren zu Gute, die damit ein erstes Klettertraining erhalten. Mehr dazu…
    Foto: Komm!unity



    Wörgl  Achterbahn  Jugend  Sport  Streetwork  Kletterhalle  komm!unity  Klettermarathon 
  • Wie lebt die Stadt Freiburg im Breisgau in Deutschland Bürgerbeteiligung? Diese wird dort seit Jahrzehnten groß geschrieben und hat zum Gelingen etlicher Projekte beigetragen - bei der Neuplanung ganzer Stadtviertel ebenso wie bei deren Sanierung. Um das erfolgreiche Quartiersmanagement kennenzulernen und mehr über die strukturelle Einbindung von Bürgerbeteiligung in die Stadtverwaltung, aber auch über Grenzen von Beteiligungsprozessen zu erfahren, organisierte Wörgls Gemeinwesen-Beauftragter DI Peter Warbanoff vom Verein Komm!unity gemeinsam mit Astrid Mayr aus Freiburg am 5. und 6. Oktober 2015 eine Exkursion unter dem Motto "Sozialraum Freiburg" mit TeilnehmerInnen aus Kufstein, Wörgl, Innsbruck und Imst. Die Erfahrungen aus dem zweitägigen Fachaustausch fließen in das EU-geförderte Projekt „Kompetenz- und Strategieentwicklung für eine sozialraumorientierte Integrationsarbeit als Beitrag für ein integratives Stadtteilmanagement“ der beiden Städte Innsbruck und Wörgl ein. Mehr dazu...



    Wörgl  Bürgerbeteiligung  Innsbruck  komm!unity  Freiburg  Städteaustausch  Sozialraum  Quartiersmanagement 
  • Hinter die Fassade der Idylle des Bürgertums katapultierte der 21-jährige Bertolt Brecht das Publikum mit seiner Komödie „Die Kleinbürgerhochzeit“, die heuer im Herbst von der Gaststubenbühne Wörgl  im Astnersaal im Hotel Alte Post in Wörgl inszeniert wird. Das Regie-Debüt von Anna Etzelstorfer hat am 17. Oktober 2015 Premiere, gespielt wird bis 14. November - hier im Bild das Ensemble mit Regisseurin Anna Eztelstorfer und Regieassistent Dominic Kainzner (vorne sitzend). Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Theater  Gaststubenbühne  Kleinbürgerhochzeit  Brecht 
  • Das Land Tirol überarbeitete anlässlich der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am 28. Februar 2016 seinen Online-Auftritt und gibt Informationen für Gemeinden und politisch Interessierte - Wissenswertes zur Wahlabwicklung lesen Sie hier in der Presseaussendung des Landes Tirol....



    Land  Bürgermeister  Politik  Gemeinderat  Tirol  online  Gemeinderatswahl2016 
  • Hans-Jörg Albrecht, Leiter des Bach-Orchesters und –Chores München und oftmals Organist beim Kammermusikfest Hopfgarten, präsentiert am Sonntag, 18. Oktober, an der Hopfgartner Metzler-Orgel zwei Monumentalwerke des Barock: Antonio Vivaldis “Vier Jahreszeiten” und Georg Friedrich Händels “Feuerwerksmusik”. Österreich-Premiere mit CD-Präsentation (einziges Tirol-Konzert!) in Hopfgarten.Mehr dazu...
    Foto: Ritsch



    Hopfgarten  Kultur  Konzert  Kammermusikfest  Orgel  Albrecht  Barock  Vivaldi  Händel 
  • Der Frauentreff Schwoich lädt anlässlich seines 20jährigen Bestehens zu einem besonderen Abend: Der Kufsteiner Primar Dr. Bernhard Spechtenhauser hält am Mittwoch, 14. Oktober 2015, in der Volksschule einen Diavortrag über sein Projekt „BRILLOS – Straßenkinder in Bolivien“. Im Anschluss an den Vortrag sind die Besucher zu einem Buffet geladen. Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von Frauentreff, Erwachsenenschule und ESV Schwoich. Freiwillige Spenden kommen dem Projekt zugute.

     



    Schwoich  Soziales  Hilfsaktion  Bolivien  Straßenkinder 
  • Am Freitag, 30. Oktober 2015 erfolgt der Auftakt zu einem bunten Wörgler Jazz- und Weltmusik-Herbst mit regionalen und internationalen Stars: Unter der Leitung von Christian Spitzenstätter (Foto: Christoph Ascher) präsentiert sich das junge Orchester Komp.Art, das schon wiederholt durch das erreichte hohe Niveau aufhorchen ließ. Jazz´n´More wurde vom Verein Komma Kultur in Zusammenarbeit mit der Landesmusikschule Wörgl, dem Verein Spur und dem Verein Nischenklänge ins Leben gerufen. Ziel ist es, zeitgenössischen und kreativen Jazz zu präsentieren - weitere Termine und das ausführliche Jazz´n´More-Programm lesen Sie hier...



    Wörgl  Kultur  Jazz  Musik  Konzert  Komma  Weltmusik  Spitzenstätter  KOMP.ART  Jazz´n´More 
  • Wörgls Wohnungsresort übernahm zwei Wochen nach dem Rücktritt von Vizebgm. Evelin Treichl und deren Stellvertreterin Gemeinderätin Elke Aufschnaiter der FWL-Gemeinderat Ekkehard Wieser. Zunächst herrschte Uneinigkeit über die Zukunft der Wohnungszuweisungen, Sozialreferentin Evelin Treichl hat ihre Wohnungssprechstunden eingestellt. "Die Bedenken, das Wohnungsresort könnte einige Wochen stillstehen, sind nicht eingetreten", teilt der neue  Obmann des Wohnungsausschusses GR Ekkehard Wieser mit, der seit ca. 20 Jahren Mitglied des Wohnungsausschusses ist und "daher auch genügend Erfahrung für diese Aufgabe mitbringt". Am 5. Oktober 2015 hielt er seinen ersten Sprechtag ab.  Am 7.Oktober 2015 entschieden die verbliebenen Ausschussmitglieder, übrigens alles Männer, über dringende Wohnungsvergaben. Ab 19. Oktober 2015 hält Wieser seine Sprechtage jeden zweiten Montag um 16 Uhr im Stadtamt.




    Wörgl  Gemeinderat  Stadt  FWL  Wieser  Wohnungsausschuss 
  • Die Planungen für die 3. Itterer Tage „Einblicke – Augenblicke – Ausblicke“ in zwei Wochen von Freitag, 23. bis Samstag 24. Oktober 2015 laufen auf Hochtouren. Die Potenzialfokussierte Pädagogik nützt die Potenziale aller und wurde in den letzten Jahren an der Volksschule Itter angewendet und weiterentwickelt. Damit der Ablauf der auch von Schulinspektoren empfohlenen Tagung, die Workshops und das Rahmenprogramm noch besser organisiert werden kann, ersuchen die Organisatoren um eine baldige Anmeldung über https://potenzialfokus.wufoo.com/forms/anmeldung-3-itterer-tage/ Hier noch die Links zum Programmsowie zu den Workshop-Beschreibungen



    Itter  Volksschule  Schule  Bildung  Pädagogik  Potenzialfokussiert 
  • Im August und September war Elisabeth Cerwenka wieder in Ghana, um ihr Hilfsprojekt in Ntronang voranzutreiben. Fazit: Der Bau der Krankenstation schreitet voran, die Situation der Menschen ist nach wie vor sehr schwierig. „Prinzipiell wäre die Fertigstellung in sechs Monaten möglich, aber das ist finanziell für mich nicht zu stemmen“, erklärt die Wörglerin, die auch weiterhin Benefizkonzerte für ihr Projekt organisiert. Das nächste findet am 27. November 2015 im Wörgler Komma statt. Der Erlös ist wieder ein Baustein für das aktuelle Projekt und damit ein Beitrag für ein besseres Leben in Ntronang. Mehr dazu...
    Text: Hermann Nageler/Foto: privat
     



    Afrika  Cerwenka  Wörgl  Ghana  Hilfsprojekt  Ntronang  Krankenstation 
  • Vielfältigere und günstigere Ausgeh- und Freizeitmöglichkeiten, bessere Bus- und Zugverbindungen sowie umfassende Information zur Zentralmatura und zur Asylpolitik – das wünschen sich Jugendliche aus den Bezirken Kufstein und Kitzbühel. Welche Wege von der Idee zur Umsetzung führen, erläuterte ihnen LRin Beate Palfrader beim zweiten Jugendbezirkstag an der Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe in Wörgl. Weiterlesen...

     



    Land  Politik  Jugend  Wörgl  BFW  Jugendbeteiilgung  Jugenbezirkstag 
  • Am Mittwoch, 7. Oktober 2015 gab Bürgermeisterin Hedi Wechner im Rahmen einer Pressekonferenz ihre Kandidatur für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2016 bekannt. Gemeinsam mit SPÖ-Gemeinderat Christian Kovacevic - er sei bisher der einzige, der sicher in ihrem neuen Team sei. "Ich trete nicht als SPÖ, sondern mit meiner Namensliste ´Liste Hedi Wechner´ an", teilte Wechner mit. "Ich habe sechs Jahre lang bewiesen, dass ich eine Bürgermeisterin für alle war und unter schwierigen Bedingungen nicht schlecht gearbeitet habe", so Wechner, die darauf setzt, dass "ihr Name eine Marke" ist. Sie setzt auf die Unterstützung der Stadtpartei, eine weitere SPÖ-Liste werde es nicht geben - weiterlesen...



    Wörgl  Bürgermeister  Politik  Gemeinderat  Stadt  Wechner  Hedi  Gemeinderatswahl2016  Liste-Hedi-Wechner 
  • Bei einem Bezirkstag hat sich Bildungs- und Kulturlandesrätin Beate Palfrader vor kurzem selbst ein Bild über den Zustand der Landesmusikschule Wörgl gemacht.  Bei der Besichtigung des geplanten neuen Musikschulstandortes – hier im Bild von links LAbg. Bettina Ellinger, GR Johannes Puchleitner, LR Beate Palfrader, VBG Evelin Treichl und STR Daniel Wibmer – begrüßte die Landesrätin den Planungsbeginn für den Neubau – weiterlesen…
    Foto und Text: Michael Riedhart/Bezirksgeschäftsführer Tiroler Volkspartei



    Wörgl  Bildung  Politik  Musikschule  ÖVP  Musikschulneubau 
  • „Die Bürgerliche Kundler Liste BKL wird 2016 wiederum mit einem sehr motivierten und  engagierten Team zu den Gemeinderatswahlen antreten“, teilt das Team um Vizebgm. Michael Dessl mit, hier im Bild Mitte mit Anni Häusler und Ing. Thomas Unterrainer. Listenführer Michael Dessl stellt sich aufbauend auf die arbeitsintensive und lehrreiche Zeit als Vizebürgermeister  am 28.02.2016 auch der Wahl zum Bürgermeister. Ausführliche Informationenzur BKL-Arbeit der vergangenen Jahre auf  www.bkl-kundl.com

    Foto: BKL



    Kundl  Politik  Gemeinderat  Gemeinderatswahl  Dessl  BKL  BürgerlicheKundlerListe 
  • Erst in der Filz einheuen - und jetzt wieder verteilen? So ganz logisch kam die Mulch-Aktion am vergangenen Freitag, 2. Oktober 2015 im Wörgler Freigarten den fleißigen ehrenamtlichen Helfern aus dem Irak nicht vor. Mulchen gehört zur Bodenpflege, um Humus aufzubauen und damit den Pflanzen Nährstoffe zur Verfügung zu stellen. Bodenlebewesen zersetzen im Lauf der Zeit das Mulchmaterial, das während der kalten Jahreszeit die Kleinlebewesen auch vor Frost schützt. Das Gartenprojekt, das von Freiwilligen betreut wird, wurde nach Prinzipien der Permakultur angelegt und will Bewusstsein für gesunden Boden und biologische Bodenbewirtschaftung vermitteln. Weitere Bilder von der gemeinschaftlichen Garten-Aktion gibt´s hier in der Galerie...



    Wörgl  Ehrenamt  Umwelt  Natur  Permakultur  Flüchtlinge  Freiwillige  Mulchen  Freigarten 
  • Zum fünften Mal beteiligte sich heuer das Heimatmuseum Wörgl an der österreichweiten ORF-Aktion "Lange Nacht der Museen" und öffnete am Samstag, 3. Oktober 2015 abends die Tore für interessierte BesucherInnen. In Österreich nützten über 372.400 Menschen das nächtliche Kulturangebot und im Wörgler Heimatmuseum freute sich Obmann Mag. Markus Steinbacher heuer wiederum über mehr Publikum als im Vorjahr. Beim Zählen bekam das Museumsteam anfangs tatkräftige Unterstützung von Matthias, der ganz gewissenhaft bei jedem Neuankömmling den Ticker drückte - weiterlesen...



    Wörgl  Geschichte  Stadt  Kultur  Heimatmuseum  Filme  LangeNachtderMuseen 
  • Wenn über 130 Kinder aus voller Kehle "Hallo, hallo!" singen, gehen symbolisch die Sonne und auf jeden Fall alle Herzen auf! Mit einem kraftvollen musikalischen Ständchen begrüßten am 2. Oktober 2015 im Turnsaal in Bruckhäusl Kindergarten- und Volksschulkinder die Gäste, die sich zur Jubiläumsfeier anlässlich des Kindergartenneubaues und Schulumbaues vor 10 Jahren eingefunden hatten. Die Investition in die Zukunft des Dorfes war eine gute Entscheidung, wie sich heute zeigt. Aus den zwei Kindergartengruppen wurden bereits drei, in den drei hellen, freundlichen Gruppenräumen spielen derzeit 64 Kinder. Die auf acht Klassen ausgebaute Volksschule besuchen 69 Kinder und der vor 10 Jahren errichtete Turnsaal, der die beiden Gebäude verbindet, wird auch für außerschulische Kulturveranstaltungen und von Vereinen genützt. Weiterlesen...



    Bruckhäusl  Jugend  Kinder  Wörgl  Volksschule  Kindergarten  Kirchbichl  Schule 
  • Auf ein außergewöhnliches Experiment ließ sich die Breitenbacher Künstlerin Brigitte Gmach im vergangenen Jahr ein. Sie wanderte in Deutschland entlang dem Lutherweg von Sonneberg bis Saalfeld und lebte dort 10 Tage lang im Turm der Johanneskirche, in dem ihr Vorfahre Caspar Aquila erster Superintendent war. Ihre Erlebnisse und Gedanken auf dem Lutherweg sowie während ihrer Zeit als "Türmerin" hielt sie als Tagebuchnotizen fest. Heuer kehrte sie nach Saalfeld zurück und als die Stadt- und Kreisbibliothek Saalfeld am 22. September 2015 eine Lesung mit ihren Geschichten als Türmerin organisierte, war die Bibliothek bis zum letzten Platz gefüllt. Nächstes Jahr plant Brigitte Gmach ein Kunstprojekt in der Stadt. Den Bericht von der Lesung sehen Sie hier...



    Breitenbach  Kultur  Lesung  Brigitte  Gmach  Türmerin  Saalfeld 
  • Unter dem Motto "Wer fürchtet sich vorm Schwarzen Mann?" wird am Samstag, 17. Oktober 2015 um 14 Uhr im Kunstforum Troadkasten in Kramsach eine Ausstellung mit Skulpturen, Bildern, Objekten, Musik und Performance eröffnet, in der Werke zeitgenössischer afrikanischer KünstlerInnen gezeigt werden, u.a. von Luis Meque (Mozambique), Glady Servo (Benin) und Mamadou Ba (Senegal - hier im Bild bei seiner Ausstellung im Troadkastn im Oktober 2013). Zur Ausstellungseröffnung laden die Freunde zeitgenössischer Kunst Kramsach, der Verein Karibu und der Freundeskreis Flüchtlingsheim St. Gertraudi, die Begrüßung erfolgt durch Kramsachs Kulturreferentin Mag. Karin Friedrich. Die Ausstellung ist bis 31. Oktober 2015 außer Sonntag täglich von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Die Ausstellung soll die aktuelle Situation der Flüchtlinge in Europa thematisieren - mehr dazu...



    Ausstellung  Kramsach  Kultur  Kunst  Integration  Migration  Karibu  Troadkastn  Flüchtlinge  Kunstfreunde 
  • Als Baustelle präsentiert sich derzeit der ehemalige Gasthof Bad Eisenstein. Die Sanierungs- und Umbauarbeiten sollen bis 1. Dezember 2015 abgeschlossen sein, danach kann mit dem Bezug der neuen Flüchtlingsunterkunft mit 48 Betten begonnen werden. Die Eisenstein GmbH realisiert damit die erste Etappe eines engagierten, vorbildlichen Intergrationsprojektes, dessen geplante weitere Ausbaustufen allerdings nur mit Zustimmung der Stadt Wörgl realisierbar sind. Das Integrationsmodell sieht u.a. die Unterbringung von Kinderbetreuung und Schule am rund 10.700 Quadratmeter großen Areal vor. Am 30. September 2015 lud Projektleiter Roland Ponholzer interessierte Projektpartner zur Baustellenbesichtigung und erläuterte das Konzept. "Schon bei Gründung unserer Schule war das Badl unser Wunschtraum", begrüßen die VertreterInnen der Lernwerkstatt Zauberwinkl einen Standortwechsel ihrer Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht, die derzeit im Dachgeschoß des Waldlegerer-Bauern in Lahntal untergebracht ist. Interesse am Standort Bad Eisenstein hat auch Aaron Peterer, Koordinator des Anne Frank-Vereins Österreich, der derzeit seinen Sitz am Mitterhoferweg hat - hier im Bild v.l. Uta Löser und Karin Moser von der Lernwerkstatt Zauberwinkl, Projektleiter Roland Ponholzer und Aaron Peterer - mehr dazu...



    Wörgl  Soziales  Lernwerkstatt  Zauberwinkl  BadEisenstein  Flüchtlinge  Ponholzer  EisensteinGmbH  Integrationsprojekt 
  • Mit äußerst eigenwilligen sportlichen Disziplinen feierte der Computer Pool Unterland Anfang September 2015 sein 30jähriges Bestehen: die Mitglieder traten zum unter anderem zum "Computerweitwurf" gegeneinander an! Der ursprünglich in Kufstein gegründete Verein hat heute seinen Sitz in der Fritz Atzl-Straße 9 und geht die nächsten drei Jahre nach dem Jubiläums-Intermezzo mit einem ernsthaften Fortbildungsprogramm ab Oktober an, bei dem alle Interessierten herzlich willkommen sind - mehr dazu...



    Wörgl  Verein  Internet  Computer  IT  Technik  ComputerPoolUnterland 
  • Der Stadtpark Fischerfeld wird eröffnet. Zu diesem Anlass lädt die Stadtgemeinde Wörgl am Samstag,  10. Oktober 2015, zum ersten Familienpicknick ein. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 10.00 Uhr. Im Anschluss daran bietet der Verein komm!unity bis 14 Uhr ein Programm für Groß und Klein an: Spiel und Spaß für Kinder, Live-Musik und das Clown Duo Crövetten sorgen für Unterhaltung. Für das Picknick stehen Säfte, Brötchen, Obst und Gemüse bereit.



    Wörgl  Stadt  Fischerfeld  Stadtpark  komm!unity  Familien-Picknick 
  • Das "team 16-kufstein" organisiert am Samstag, 3. Oktober 2015 um 13 Uhr am Unteren Stadtplatz in Kufstein eine "Demonstration für eine menschenwürdige Asylpolitik" und ruft zur Teilnahme via facebook auf. Das team 16- kufstein  ist eine Gruppe von Kufsteinerinnen und Kufsteinern, die sich in sozialen und politischen Belangen engagieren, Ansprechpartner ist Wolfgang Gessmann. Hier die Forderungen der Gruppe: "Wir wollen mit unserer Demonstration allen Menschen eine Stimme geben, die fordern, dass mit der unmenschlichen Asylpolitik der Bundesregierung Schluss sein muss: Für eine menschenwürdige Behandlung und Qualitätsstandards in der Betreuung von Flüchtlingen! Allen Menschen unverzüglich ein anständiges Dach über dem Kopf! Nein zur „Festung Europa“ –  Die Grenzen öffnen und das Massensterben im Mittelmeer beenden! Bleiberecht für alle Menschen, die hier Schutz suchen!"



    Kufstein  Politik  Bezirk  Demonstration  Asyl  Team16  Flüchtlinge. 
  • Das nächste philosophische Café am Dienstag, 6.10.2015, um 19:30 Uhr, in der Arche Noe, Südtirolerplatz 4, Kufstein, befasst sich mit dem Thema „Der Wert des Gedenkens“. Zu  Gast ist Andreas Maislinger - Gründer des Gedenkdienstes. Er diskutiert mit dem Publikum über den "Wert des Gedenkens", und präsentiert seine Vorstellungen über die weitere Verwendung des Geburtshauses von Adolf Hitler. Weiterlesen...



    Kufstein  Wörgl  Geschichte  PhilosophischesCafe  Nationalsozialmus  Gedenkdienst 
  • Das Heimatmuseum Wörgl im Parterre der Landesmusikschule, Brixentalerstraße 1, beteiligt sich auch heuer wieder an der Langen Nacht der Museen und freut sich am Samstag, 3. Oktober 2015 von 18:00 bis 01:00 Uhr auf zahlreichen Besuch.Das 1980 wiedergegründete Wörgler Heimatmuseum bietet einen geschichtlichen Rückblick bis in die Eisenzeit. Zu den Raritäten zählen die Gräberfunde aus der Latène-Zeit, eine Kerbholzsammlung sowie die Dokumentation des Wörgler Freigeldes und der lokalen Industriegeschichte mit besonderem Schwerpunkt auf die Entstehung der Zementindustrie im RaumWörgl.Das Heimatmuseum bietet zur Langen Nacht der Museen ab 19:00 Uhr Museumsführungen: „Historische Raritäten“ mit Stadtarchivar Hans Gwiggner, „Geschichte der Zementindustrie“ mit Ing. Rudolf Pardon und „Wörgler Freigeld damals und heute“ mit Veronika Spielbichler. Im Vortragssaal der Landesmusikschule werden von 20.00-23.00 Uhr  Filmbeiträge in Kooperation mit den Filmemachern Egon Frühwirth und Armin Oberhauser gezeigt. darunter der Film "Opa hat uns von Wörgl erzählt" sowie die neue Doku über den Skilift Riederkogel mit historischem Filmmaterial. Das Museumsteam bei der Langen Nacht der Museen im Vorjahr v.l. Egon Frühwirth, Rudi Pardon, Veronika Spielbichler, Obmann Mag. Markus Steinbacher, Hans Gwiggner und Armin Oberhauser.

     



    Wörgl  Kultur  Film  Wirtschaftsgeschichte  Freigeld  Geschichte  Heimatmuseum  LangeNachtderMuseen 
  • Von 11. September bis 11. Oktober ist in Schaufenstern der Josef Speckbacherstraße die Fotoreihe „Diskriminierung“ zu sehen. Die Fotos wurden von Schülerinnen der BFW Wörgl (Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe und Aufbaulehrgang) erstellt. Anstoß dafür war ein Workshop des Vereins komm!unity, der im Rahmen des Projektes „Uns wird gleich ganz anders"  stattfand. Mehr dazu...
    Foto: BFW Wörgl



    Wörgl  Kultur  Foto  komm!unity  Diskriminierung  EU_Projekt  BFW 
  • Der Herbst hält Einzug und fegt Blätter durch den Hof der KULTURzone Wörgl in der Brixentalerstraße 23. Zeit für einen herbstlichen KulturZONE-Poetry Slam - und zwar am Freitag, 16. Oktober 2015 ab 20.15 Uhr. "Wir sind gespannt, welche Textbeiträge uns der Wind diesmal auf die Bühne weht. Alles, was nicht selbst verfasst ist oder länger als fünf Minuten dauert, wird jedoch unerbittlich mit dem KULTURzone-Laubbläser 5000 von der Bühne geblasen", teilt das Kulturzone-Team mit. Die Moderation übernimmt wieder Stefan Abermann, Anmeldung und Info unter 0660/1285247. Eintritt: 3€



    Wörgl  Kultur  Kulturzone  Literatur  PoetrySlam  Dichterwettstreit 
  • Das "Spannungsfeld" Bahnhofstraße sorgte am 24. September 2015 im Wörgler Gemeinderat für "Turbulenzen": Verkehrsreferent GR Ing. Emil Dander nahm einen Antrag der Wörgler Grünen vom 21. Februar 2013 auf die Tagesordnung, mit dem beantragt wurde, die Gestaltungsmöglichkeit der Bahnhofstraße vom Polylog in Richtung Norden nach den Richtlinien von Shared Space zu überprüfen. Und schlug vor, das abzulehnen. Das Kuriose dabei: Am 2. Juli 2015 beschloss der Gemeinderat eben diese Prüfung, worauf Grün-GR Richard Götz auch hinwies. Diese Überprüfung hat bisher noch nicht stattgefunden - warum also jetzt einen ablehnenden Beschluss fassen? Sollte so die das Konzept abgewürgt werden? Im Bild v.l. Verkehrsreferent GR Ing. Emil Dander und sein UFW-Fraktionskollege Dr. Herbert Pert, Grün-GR Richard Götz und Ersatzgemeinderätin Christine Mey.  Mehr dazu sowie über weitere Beschlüsse des Wörgler Gemeinderates lesen Sie hier...



    Wörgl  Politik  Gemeinderat  Stadt  Fischerfeld  Wohnbau  Nordtangente  Stadtpark  Bahnhofstraße  WIST  Stampflhaus  SharedSpace 
  • Nach Motiven aus Dante Alighieris göttlicher Komödie schuf der Wörgler Maler Wilhelm Lientscher, unter großer Anstrengung und unter großem finanziellem Aufwand eine 35 teilige, teils sehr großformatige Bildergeschichte. Ein Großteil dieses Projektes wird in der Ausstellung 4 ZYKLEN In der Galerie am Polylog zu sehen sein. Die Ausstellung wird  mit Musik von Sepp Rangger, Saxophon und Tanz und Akrobatik von The BASE – Verein Agitatio.org  mit Stefan Opperer am Freitag, 2. Oktober 2015 um 19 Uhr 30 eröffnet. Besichtigungszeiten: 03.-05.Oktober 2015 jeweils von 10:00-15:00 Uhr.
    Foto: Wilhelm Lientscher



    Wörgl  Ausstellung  Kunst  Kutlur  Lientscher  Malerei  Galerie-am-Polylog 
  • Grundpreise in Zentrumslage sind teuer - verdichtete Bauweise im Stadtgebiet aufgrund der knapper werdenden Ressource Boden ist angesagt. In Wörgl führt das zunehmend zu Kritik an Neubauprojekten. Dichte Bebauung bedeutet für die Anrainer oft weniger Licht, Einbußen bei der Wohnqualität durch mehr Lärm und Verkehr und den Verlust von begrünten Flächen. Ein aktuelles Beispiel ist das Neubauprojekt fürs "Stampflhaus" in der Bahnhofstraße gegenüber dem Stadtamt, hinter dem Gugglberger-Haus und angrenzend an den Obstanger des Unterkrumbacherhofes. Im Juli befasste sich der Gemeinderat mit dem eingereichten Bauprojekt, das von den 21 Gemeinderäten nur 15 befürworteten. Als "Klotz, der in keinster Weise hier hinpasst" wurde das 4geschossige Gebäude mit 17 Wohneinheiten bezeichnet - am 24. September 2015 befasst sich der Gemeinderat nochmals mit dem Bauprojekt. Mehr dazu sowie zu den Wohnbauprojekten am Binder-Areal und am Gradl-Areal lesen Sie hier...



    Gemeinderat  Wörgl  Politik  Stadt  Wohnbau  Gradl-Areal  Binder  Wohnen  Stampflhaus 
  • Bessere Rückzahlungskonditionen  soll es künftig nach einem Grundsatzbeschluss der Landesregierung in der Tiroler Wohnbauförderung geben. Der Tiroler Wohnbauförderungsbeirat als beratendes Expertengremium der Landesregierung sprach sich heute, 23.9.2015, einstimmig für eine konsequente Umsetzung der Zinssatzsenkung aus. Wohnbaulandesrat Johannes Tratter: „Mit der Zinssatzsenkung für bestehende und neue Kredite macht die Wohnbauförderung für viele Menschen in diesem Land Wohnen wieder ein Stück leistbarer!“  Die Reform soll nach einem nächste Woche zu fassenden Beschluss der Landesregierung ab dem 1.1.2016 in Kraft treten. Von der Zinssatzsenkung auf ein Prozent profitieren die Inhaber von rund 44.000 Alt-Verträgen. Für neu abzuschließende Wohnbauförderungskredite ist eine gänzliche Zinsbefreiung für die ersten fünf Jahre vorgesehen. Die damit verbundene finanzielle Entlastung bestehender Verträge bis 2054 beläuft sich auf insgesamt 785 Millionen Euro.
    Text: Land Tirol



    Tirol  Soziales  Land  Wohnbauförderung  Wohnbau  Zinssatzsenkung 
  • In Bruckhäusl wird am kommenden Sonntag, 27. September 2015 das Erntedankfest gefeiert. Um 9:15 Uhr beginnt  die Erntedankprozession vom Achenkreuz zur Pfarrkirche Bruckhäusl, nach dem Gottesdienst beginnt das Erntedankfest im Pfarrhof. Für Speisen  - Krapfen, Würstl, Kuchen - und Getränke ist bestens gesorgt, es unterhält Sie die Bruckhäusler Tanzlmusig. Das Fest geht  bei jeder Witterung über die Bühne, es wird ein Zelt aufgestellt. Auf zahlreichen Besuch freuen sich der Pfarrgemeinderat und die Bundesmusikkapelle Bruckhäusl.



    Bruckhäusl  Kirche  Religion  Bundesmusikkapelle  Christen  Pfarre  katholisch  Erntedankfeier 
  • "Verkehrsinsel" einmal anders: Wo sonst der motorisierte Verkehr durch die Bahnhofstraße braust, verwandelte der europaweite Aktionstag unter dem Motto "Nimm autofrei" am 22. September 2015 den Straßenzug vom CityCenter bis zum Bahnhofsvorplatz in eine Spiel- und Ruheoase mit attraktivem Angebot für Jung und Alt. Der Autofreie Tag bot auch den Rahmen für die Preisverleihung des diesjährigen Fahrradwettbewerbes. 169 Wörgler Teilnehmerinnen und Teilnehmer radelten nicht weniger als 124.394 km, womit Wörgl im Ranking der Tiroler Gemeinden auf Platz 4 landete. Mehr zum Aktionstag und darüber, wer sich über den Fahrradwettbewerb-Hauptpreis in Wörgl freuen darf, lesen Sie hier...



    Wörgl  Verkehr  AutofreierTag  Mobilität  Fahrradwettbewerb  autofrei 
  • Im vergangenen Jahr wurde in Wörgl das Projekt I.E.C.T. Hermann Hauser International Entrepreneurship-Center Tirol vorgestellt, inklusive Architekturplan für den Bau der "Unternehmensschule", die in Kooperation mit dem Hauser Forum Cambridge entstehen sollte. Dieses Projekt in Wörgl hat sich wie die Zusammenarbeit mit Roland Ponholzer zerschlagen. "Die Auffassungsunterschiede waren zu groß", teilt Joseph Hauser von der Spectrum Werbeagentur mit. "Unsere Absicht war immer, die Inhalte zu liefern - den Bau eines Hauses hatten wir nicht vor", so Hauser auf Anfrage, von dessen Agentur aus nun die Administration des "I.E.C.T. Hermann Hauser Institute for Entrepreneurship Cambridge Tirol" erfolgt. Gemeinsam mit der Crowd Investing Platform Conda und weiteren Kooperationspartnern wurde Anfang August die erste I.E.C.T. Challenge ausgerufen, zu der 67 Businesspläne von Startup-Unternehmen eingereicht wurden. Am 2. Oktober findet die Juryauswahl der besten Ideen in Innsbruck auf der Seegrube statt, die Top 5 erhalten ein Investment von Hermann Hausers I.E.C.T. Capital Partners (weitere Info hier). Der Standort Wörgl ist aber noch nicht ganz aus dem Rennen. "Zu unseren Erkenntnissen nach Präsentation der Vision zählt, dass die meisten Ideen aus dem Umfeld von Universitäten kommen, weshalb Innbruck ein guter Standort ist. Wörgl kann der Hotspot im Tiroler Unterland werden. Wenn dort jemand die Funktion des Motors übernimmt, unterstützen wir das gern. Unser neuer Ansprechpartner in Wörgl ist Markus Gwiggner", so Hauser.



    Innsbruck  Wörgl  Wirtschaft  Hauser  Hermann  Unternehmer  Cambridge  Investoren  Crowdinvesting  I.E.C.T  Startup 
  • Wie in den vergangenen Jahren findet auch heuer wieder mit Herbstbeginn die Pflege-Mahd im Wörgler Feuchtgebiet Filz statt. Das spät im Jahr durchgeführte Mähen dient der Erhaltung der Artenvielfalt im ökologisch wertvollen Naturjuwel. Dazu ist erforderlich,  den Grasschnitt aus der Filz abzutransportieren. Daran beteiligt sich wieder die Volkshilfe mit einem Aktionstag. Vorher werden an diesem Wochenende – Zeitraum 24. bis 27. September – freiwillige HelferInnen gesucht, um das Heu „auf die Reihe“ zu bringen und den Abtransport vorzubereiten. Wer hat, bitte Werkzeug mitbringen. Die Arbeitseinsätze werden  abhängig von der Witterung koordiniert. Auskunft gibt Filz-Aktivistin Maria Ringler, ab 24.9. telefonisch erreichbar unter 0699-81 171 422, Kontakt per e-mail greenmary(at)gmx.at



    Wörgl  Ehrenamt  Umwelt  Natur  Freiwillige  Feuchtbiotop  Filz  Heuernte 
  • Die Brixentalerstraße verwandelte sich am vergangenen Samstag, 19. September 2015 beim Straßenfest im Rahmen des 3. Wörgler Kurzfilmfestivals zum Festplatz - KulturZONE und Gaststubenbühne organisierten das Kinderspielfest - mehr dazu hier. "Nimm autofrei" heißt es nochmals am Dienstag, 22. September 2015 in der Bahnhofstraße Wörgl: Die Stadt Wörgl beteiligt sich auch heuer am europaweiten Aktionstag unter dem Motto „Autofreier Tag“  mit einem bunten Programm von 11 bis 18 Uhr - mehr dazu hier...



    Wörgl  Kultur  Gaststubenbühne  Kulturzone  Verkehr  AutofreierTag  Mobilität  Straßenfest  autofrei 
  • "In Kufstein werden noch heute bis zu 190 AsylwerberInnen eintreffen. Wir stellen dafür die bereits vorbereitete Notunterkunft zur Verfügung“, informiert Soziallandesrätin Christine Baur am Sonntag, 20. September 2015 die Medien.  "Vermehrt stellen schutzsuchende Menschen Asylanträge in Österreich. Deshalb ist es notwendig, dass Bund, Länder und Gemeinden gemeinsam für Unterkünfte sorgen", so LRin Baur. „Aus diesem Grund übernimmt Tirol noch heute die 190 Asylwerberinnen und -werber in die Grundversorgung in Kufstein auf.“ In den kommenden Tagen werden die Flüchtlinge dann von den Notunterkünften in die Einrichtungen der Tiroler Sozialen Dienste GmbH (TSD) einziehen.Zudem hat das Land Tirol eine Spendenhotline für Flüchtlingshilfe eingerichtet - die Presseaussendung dazu lesen Sie hier...



    Tirol  Land  Flüchtlinge  Baur  Asyl  Asylwerber  TSD  TirolerSozialeDienste 
  • Zum dritten Mal rollten heuer die KulturZONE Wörgl und die Gaststubenbühne Wörgl, erstmals unterstützt von den Wörgler Stadtwerken, in den roten Teppich für heimische Filmemacher aus und boten dem filminteressierten Publikum beim 3. Wörgler Kurzfilmfestival Hollywood-Flair. 20 Filmbeiträge erfüllten die Kriterien für die beiden ausgeschriebenen Kategorien und schafften es auf die Kino-Leinwand im Festival-Zelt, und zwei Filme wurden außer Konkurrenz gezeigt. Den Siegerfilm des Abends kürte das Publikums-Voting. Über die Siegertrophäen freuten sich schließlich Dominic Kainzner in der Kategorie Eldorado und das junge Kirchbichler Film-Team Jakob und Julia Reiter sowie Lisa Hagleitner in der allgemeinen Kategorie für ihr beeindruckendes Schattenspiel-Video "Shadows" zum Thema Gewalt in der Familie. Im Publikums-Ranking belegte der Film Platz 2 nach dem "Christenrap" von Regisseur Rafael Wagner. Nachdem dieses Filmteam nicht anwesend war, ging der Preis an die junge Kirchbichler Filmcrew, die seit 2007 filmt und bereits beim ersten Kurzfilmfestival mit "Lunix - die Wächter des Waldes" den Siegerfilm lieferte. Im Bild Organisatoren und Sieger - v.l. Anna Etzelstorfer, Dominic Kainzner, Stefan Peschta, Jakob und Julia Reiter sowie Lisa Hagleitner. Mehr zum Kurzfilmfestival 2015 lesen Sie hier...



    Wörgl  Gaststubenbühne  Kultur  Film  ZONE  Stadtwerke  Kulturzone  Kurzfilmfestival 
  • Auf Einladung des Kulturvereins Nischenklänge gastiert der österreichische Akkordeonist und Komponist Christian Bakanic mit seinem Trio Infernal am Samstag, 26.09.2015 im KOMMA Wörgl. Der Akkordeonist Christian Bakanic hat mit dem Ensemble Scurdia schon viele ausverkaufte Konzerte gespielt, z.B. in der Grazer Oper, ein Konzertmitschnitt wurde auf 3Sat ausgestrahlt. Eine Hörprobe gibt´s hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=vQyTLvvfNMg
    Kartenvorverkauf unter: kultur(at)nischenklaenge.at, im Komma Wörgl, bei Bücher- Papier Zangerl Wörgl, Papier+ Bücher Ögg Kufstein, in allen Raiffeisenbanken Tirols, in allen ÖT- Filialen. Weitere Info hier…
    Foto: Jasmin Schuller



    Wörgl  Komma  Kultur  Konzert  Nischenklänge  Bakanic 
  • Das Tagungshaus Wörgl lädt am Freitag, 25. September 2015 von 19:30 bis 21:30 Uhr zu einem Themenabend unter dem Motto Betteln - Hintergründe und kreative Möglichkeiten mit dem Referenten Dr. Mag. Jussuf Windischer, Generalsekretär von Pax Christi. Es ist eine Herausforderung, wenn einem beim Bummeln durch Wörgl oder andere Städte BettlerInnen, von Armut gezeichnete, fremde Menschen ins Auge stechen. Was macht diese Begegnung mit uns? Wie geht es mir, wenn ich angebettelt werde? Warum verlassen Menschen ihre Heimat, um bei uns zu betteln? Wie könnte eine Struktur in einer Stadt ausschauen, die allen hilft? Freier Eintritt.
    Foto: Betteln  © Fohringer



    Wörgl  Soziales  Tagungshaus  Bildung  Betteln 
  • In Kufstein werden derzeit zwei Großzelte mit Platz für 500 Flüchtlinge errichtet, wie das Land Tirol am 17.9.2015 mitteilt. Das nicht benötigte Notquartier in der Kufstein-Arena wird morgen, 19.9., aufgelassen (Presseinfo lesen Sie hier). Zur Flüchtlingsfrage versandte der FPÖ Landtagsclub Tirol am 15.9.2015 eine Presseaussendung von Wörgls Nationalrätin Carmen Schimanek, in der sie "einseitige Medienberichterstattung" kritisierte - die Aussendung sehen Sie hier. Nachdem daraus zitiert wurde, sandte FWL-GR Ekkehard Wieser einen "Leserbrief" an die Medien. Beide Dokumente sind hier im Originalton veröffentlicht sowie hier in Kopie.



    FPÖ  Land  Tirol  Kufstein  Schimanek  Medienberichte 
  • Bei der nächsten Wörgler Gemeinderatsitzung am Donnerstag, 24. September 2015 um 18 Uhr im VZ Komma bringt Verwaltungsausschuss-Leiterin NR GR Camen Schimanek den Antrag ein, das Gelände des ehemaligen Recyclinghofes auf der Rückseite des Feuerwehrgebäudes für die Unterbringung von Feuerwehrfahrzeugen zu adaptieren. Die Wehr lud dort am Hof beim Jubiläum 30 Jahre Jungfeuerwehr bereits zur Geräteschau. Auf der Tagesordnung stehen weiters Entscheidungen betreffend die Erweiterung des Seniorenheimes sowie das Wohnbauprojekt am "Stampfl"-Areal - die gesamte Tagesordnung lesen Sie hier...



    Wörgl  Politik  Gemeinderat  Tagesordnung  Stadt  Feuerwehr  Gemeinderatsitzung  Stampflhaus 
  • Eine neue Konzertreihe unter dem Motto "Not dead yet" startet im Herbst 2015 im Wörgler Veranstaltungszentrum Komma:  Trotz elektronischer Musik und „Kommerzgetöse“ setzen die Organisatoren der neuen Konzertreihe in 3 unterschiedlichen Genres auf „echte“, handgemachte Musik  in den Ausführungen Rock/Grunge, Punk/Hardcore und Metal in all seinen Facetten. Es solle dann jedes Jahr drei dieser Events geben. Das erste zum Thema „ROCK“ bringt am Freitag, 9. Oktober  feinsten Stoner/Hardrock von Midriff aus Kufstein, Skyshape mit Postprogcore/Rock , Blackwater aus Bayern mit amerikanischen Southern Heavy Rock und die Misantröpics mit akustischem Blues Rock auf die Bühne im Komma Wörgl. Der„PUNK“ Event folgt am 5. Februar 2016 und der „METAL“ Event am 22. April 2016. Weitere Infos auf http://www.notdeadyet.at/



    Wörgl  Kultur  Rock  Komma  Metal  Bands  Punk  Not_dead_yet 
  • Ein spätsommerliches Kulturhighlight liefert das Kurzfilmfestival-Wochenende der KulturZONE und der Gaststubenbühne Wörgl in Kooperation mit den Wörgler Stadtwerken von 18. bis 20. September 2015 mit Kurzfilmwettbewerb - im Bild TeilnehmerInnen und Organisatoren des 2. Wörgler Kurzfilmpreises - Straßenfest und Jazzbrunch. "Ton, Kamera, und bitte!" Am Freitag erobern bei der dritten Auflage des Wörgler Kurzfilmfestivals im Festivalzelt die Werke unabhängiger FilmemacherInnen die Leinwand der KulturZONE. Das Kino im Festivalzelt bringt wendungsreiche Kurzspielfilme, Sportclips und Dokus - der gelungendste Beitrag wird durch das Publikum gekürt.   Mehr dazu...



    Wörgl  Gaststubenbühne  Kultur  Stadtwerke  Kulturzone  Kurzfilmfestival 
  • Nicht der Nationen-Gedanken, sondern gegenseitiges Kennenlernen, das Miteinander und Füreinander stand im Vordergrund des Festes der Nationen in Wörgl, das am 12. September 2015 zum fünften Mal die Speckbacherstraße in einen kulinarischen Basar verwandelte. Über 100 Ehrenamtliche aus 17 Nationen, darunter auch in Wörgl stationierte Asylwerber, gestalteten das bunte, stimmungsvolle Fest, bei dem friedlich bis in die Nacht gefeiert, musiziert und getanzt wurde. Zum kulturellen Rahmenprogramm zählte eine Tanzperfomance des Jugenddienstes Brunneck aus Südtirol gegen Diskriminierung und Rassismus. Mehr zum Fest der Nationen 2015 unter dem Motto "Grenzenlos gemeinsam feiern" hier...



    Wörgl  Integration  Kultur  Migration  komm!unity  grenzenlos_gemeinsam_feiern  Fest_der_Nationen 
  • Die Ferein gehen dem Ende zu, in den meisten Pflichtschulen des Landes beginnt nächste Woche wieder der Unterricht. Während auf Landes- und Bezirksebene die Pflichtschülerzahlen rückläufig sind, verzeichnet die Stadt Wörgl einen anderen Trend. "In den Wörgler Volksschulen sind heuer zu Schulbeginn 479 Kinder eingeschrieben, in den Neuen Mittelschulen 572, im Polytechnischen Lehrgang 88 und in der Fritz-Atzl-Schule 35", teilt Stadtamtsleiter Mag. Alois Steiner auf Anfrage mit. "Die Schülerzahlen sind gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen, nur im Poly kam es zu einem leichten Rückgang." Zahlen und Fakten zu Schulbeginn in Land und Bezirk Kufstein  liefert das Land Tirol - mehr dazu hier...



    Wörgl  Jugend  Schule  Bildung  Pflichtschulen  Schulbeginn 
  • Vom 23. bis zum 28. August 2015 wurde bereits zum 27. Mal das internationale Filmfestival für Amateurfilmer und Filmakademien in St. Kanzian am Klopeiner See durchgeführt. Drei Filmer aus dem Bezirk Kufstein wurden dabei ausgezeichnet. Weiterlesen…



    Kufstein  Kultur  Wörgl  Film  Filmclub  Video  Kärnten  Diana 
  • Eduard Wallnöfer führte in seiner Amtszeit als Landeshauptmann von Tirol die Jubelgabe für jahrzehntelang verheiratete Ehepaare ein, als Dank für ihre Vorbildwirkung für die Gesellschaft und die geleistete Aufbauarbeit. Der Gratulation des Bezirkshauptmannes als Überbringer der "Treueprämie" schließt sich auch die Stadt Wörgl an und lädt mehrmals im Jahr die Jubelhochzeiter zum Mittagessen. Am 1. September 2015 begrüßte Bürgermeisterin Hedi Wechner im Gasthof Lamm die Feierrunde, die leider nicht ganz komplett war - bei zwei der fünf Jubelhochzeitspaare waren die Männer gesundheitsbedingt verhindert. Ihnen galt der Wunsch nach Gesundheit deshalb in besonderem Ausmaß - hier im Bild die drei "kompletten" Jubelpaare mit BH Christoph Platzgummer und Bürgermeisterin Hedi Wechner - weiterlesen...



    Wörgl  Stadt  Land  Senioren  Goldhochzeit  Jubelhochzeit  Diamanthochzeit  Jubelgabe  EiserneHochzeit 
  • Bei stürmischem, regnerischem Herbstwetter marschierten am Sonntag, 6. September 2015 die Bruckhäusler Traditionsvereine, angeführt von der Bundesmusikkapelle auf, um Pfarrer Walter Hirschbichler in den Ruhestand zu verabschieden. "In den 19 Jahren in Bruckhäusl habe ich viel Gutes erlebt", zog Walter Hirschbichler zu Beginn des Gottesdienstes Bilanz. Hirschbichler betreute Bruckhäusl zusätzlich zur Pfarrgemeinde Angath und war Fürsprecher der Pfarrerhebung vor 15 Jahren. Für sein Wirken bedankten sich auch die beiden Bürgermeister Herbert Rieder von Kirchbichl, Standortgemeinde der Holzmeister-Kirche und Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner - weiterlesen...



    Bruckhäusl  Wörgl  Kirchbichl  Religion  Pfarre  Pfarrerabschied  Hirschbichler 
  • Das Motto „Tausend und eine Nacht“  brachte beim Late Night Shopping am 4. September 2015 ein wenig orientalischen Flair in die Wörgler Innenstadt. Dass das Konzept aufging, bewiesen dann auch tausende Besucher, die sich vom Unterhaltungskonzept abseits des Einkaufens begeistert zeigten. Orientalische Spezialitäten wurden da genauso feilgeboten, wie die Möglichkeit, sich bei einer Shisha, einer Wasserpfeife zu entspannen. Dass ein Feuerschlucker, eine Bauchtanzgruppe wie auch ein Fakir nicht fehlen durften, versteht sich von selbst.
    Text: SCW, Bilder: Hannes Dabernig



    Wörgl  Wirtschaft  SCW  ShoppingCityWörgl  Handel  Shoppingnight  Late_night_shopping 
  • "Wir sind keine Schönwetter-Feuerwehr!" - stellten die Wörgler Florianijünger angesichts der widrigen Wetterbedingungen zum 30-Jahr-Jubiläum der Jungfeuerwehr Wörgl am 5. September 2015 fest. Schließlich rücke man auch bei jedem Wetter aus, also stellte das Regenwetter auch kein Hindernis für gute Feierlaune dar. Im Mittelpunkt des Feuerwehr-Tages mit Leistungsschau und Geräteausstellung stand der Nachwuchs. Derzeit bilden 12 Burschen im Alter von 12 bis 15 Jahren die Jungfeuerwehr Wörgl. Als "Geburtstagsgeschenk" wurde die Jungwehr mit neuen T-Shirts eingekleidet - hier im Bild mit Feuerwehr-Funktionären, Bürgermeisterin Hedi Wechner und dem Jungfeuerwehr-Maskottchen Flori - mehr dazu...



    Wörgl  Jugend  Stadt  Feuerwehr  Jubiläum  FF  Jungfeuerwehr  30Jahre 
  • Mit Montag, 7. September 2015 startet die Flüchtlingsunterbringung in Wörgl-Pinnersdorf. "Die Tiroler Sozialen Dienste informierten uns am Freitag, dass 16 Menschen kommen, es handelt sich um Familien", teilt Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner mit. In den vergangenen Wochen wurde das ehemalige Einfamilienhaus entsprechend dem nach Aufforderung durch die Stadt vorgelegten Sanierungsplan für die Unterbringung von 25 Flüchtlingen adaptiert, Brandschutz und Fluchtwege eingerichtet. Für die Flüchtlingsbetreuung vor Ort ist die TSD-Mitarbeiterin Kay Exenberger zuständig, Hilfsangebote wie Sachspenden oder Sprachunterstützung und die Koordinierung von Freizeitprogramm laufen über das Freiwilligenzentrum Hopfgarten, Ansprechpartnerin dafür ist Isabella Ortner. Die Tiroler Sozialen Dienste überarbeiten derzeit ihren Internetauftritt, die dort angegebenen Kontaktdaten der Mitarbeiter sind nicht mehr aktuell. Kay Exenberger ist per e-mail unter kay.exenberger@tsd.gv.at erreichbar. Für Fragen aus der Bevölkerung stellt sich als Ansprechpartnerin auch Bürgermeisterin Hedi Wechner zur Verfügung.



    Wörgl  Flüchtlinge  Pinnersdorf  Flüchtlingsunterkunft  TSD  TirolerSozialeDienste 
  • Weniger die Nationenunterschiede, mehr die Gemeinschaft - das miteinander Feiern, Kennenlernen und Vernetzen soll im Mittelpunkt des „Festes der Nationen“ stehen, das heuer zum fünften Mal am Samstag, 12. September 2015 von 13 bis 21 Uhr die Speckbacherstraße in Wörgl zu einer „Schmankerlstraße durch die Welt“ verwandeln und ein buntes kulturelles Rahmenprogramm mit Präsentationen, Tanz und Musik bieten wird. 17 Nationen werden dabei sein und das Anti-Diskriminierungs-Projekt „Uns wird gleich ganz anders“ will mit einer Fotoausstellung zum Nachdenken anregen. Im Bild: Mitglieder des Organisationsteams laden wieder zum Fest der Nationen in Wörgl – v.l. Klaus Ritzer, Christian Kovacevic, Christiane Feiersinger, Kayahan Kaya und Mag. Johannes Puchleitner. Weiterlesen...



    Wörgl  Kultur  Integration  Fest-der-Nationen  komm!unity 
  • Zwei heimische Bands teilten sich am 29. August 2015 im Café Central über den Dächern von Wörgl die Bühne: Die Reggae & Rock-Formation "Moon Machine" gab dabei ihren ersten öffentlichen Auftritt (Bild links).Mit Joi Simmer an Schlagzeug, Keyboard und Gesang und Bene Widauer am Bass wirken zwei ehemalige Masitova-Bandkollegen im Trio von Moon Machine mit, der Dritte im Bund ist David Shehata, Gitarre und Gesang. Für den gelungenen Debüt-Auftritt gab´s stürmischen Beifall von den Fans. Die zweite Band des Abends war Dead FM, die sich mit Sängerin Dani Verstärkung holte und eigene wie Cover-Versionen von Rock- und Punkrock-Songs interpretierten. Wie mobil mittlerweile Bühnentechnik ist, zeigte dabei Ramon Kohlmann, der via Handy für den guten Sound aus den Verstärkern sorgte. Weitere Bilder gibt´s hier in der Galerie...



    Wörgl  Kultur  Konzert  Rock  Reggae  Central  Band  Café  MoonMachine  DeadFM 
  • Ein Benefizkonzert der Original Tiroler Kaiserjägermusik zugunsten der Pfarre Wörgl findet am Samstag, 19.09.2015 um 20:15 Uhr in der Stadtpfarrkirche Wörgl statt, der Eintritt kostet € 7. Ab sofort sind die Eintrittskarten an folgenden Stellen erhältlich: Pfarrkanzlei, Centralapotheke, Zangerl, Sparkasse und Raiffeisenbank Wörgl.


    Wörgl  Benefizkonzert  Blasmusik  Kirche  Religion  Pfarre  katholisch  TirolerKaiserjägermusik 
  • Warten auf freie Plätze an den Tischen und bis weit nach Mitternacht kurzärmelig im Freien feiern - eine "Tropennacht" im heurigen Jahrhundertsommer bescherte am Samstag, 29. August 2015 dem Gastwirtefest "Über die Gassn" der Gastronomie entlang der Innsbruckerstraße einen rekordverdächtigen Besucheransturm! Eröffnet wurde das Traditionsfest, das im vergangenen Jahr aufgrund der Straßenbaustellen ausgefallen war, wieder mit dem gemeinsamen Einmarsch der Blasmusikkapellen von Wörgl und Bruckhäusl, die anschließend vor der Alten Post und dem Gasthof Lamm Platzkonzerte gaben. Den Bieranstich nahmen Bürgermeisterin Hedi Wechner (2.v.r.) und Gastwirte-Obmann Hannes Silberberger (links) vor und stießen mit Nationalrätin Carmen Schimanek (2.v.l.) und TVB-Obmann Hans-Peter Osl (rechts) auf einen guten Festverlauf an. Silberberger begrüßte drei neue Gastronomen im Festgelände - Waldtraud Mayer vom Café ums Eck gegenüber dem Wildschönauer Bahnhof, Erika Wurzenrainer, die das Restaurant "s´Kulinarium" im Gebäude der Neuen Post übernehmen will sowie das Team von Daniel Riedhart, das im Shop Di Daniele Mode & Café anbietet. Weitere Bilder vom Fest Über die Gassn sehen Sie hier in der Galerie...



    Wörgl  Gastronomie  Fest  Gastwirtefest  Über_die_Gassn 
  • Auch in diesem Sommer sind wieder viele verschiedene Menschen durch I-MOTION zusammen gekommen. Besonders viel los war durch die Sommerjobbörse, bei der I-MOTION-Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Seniorenheim, bei der Lebenshilfe und bei der Kinderbetreuung des Vereins komm!unity fest mitgeholfen haben. Annalena Gaun: „Für mich war die Sommerjobbörse eine willkommene Abwechslung in den Ferien, die Arbeit im Seniorenheim und bei der Lebenshilfe hat mir großen Spaß gemacht. Da mach ich nächstes Jahr sicher wieder mit!“ Im Bild: Gitti, Selina, Annalena und Erwin spielen Mensch ärgere dich nicht.
    Foto/Text: Komm!unity/I-MOTION



    Wörgl  I-MOTION  Jugend  komm!unity  Sommerjobbörse 
  • Beim Pumpwerk am Giessenbach, wo vor 10 Jahren nach einem Dammbruch das Hochwasser des Inns Teile von Wörgl großflächig überflutete, versammelten sich am 29. August 2015 über 100 betroffene Anrainer sowie Politiker und Beamte auf Einladung der Hochwasserinitiative Wörgl zu einer „Erinnerungstreffen“, bei dem die Hochwasseropfer einmal mehr den Bau des noch ausstehenden Hochwasserschutz-Dammes Wörgl-West einforderten. Neue Erkenntnisse brachte die Versammlung nicht – es bleibt beim Fahrplan Baubeginn frühestens 2018, Fertigstellung bestenfalls 2020. Weiterlesen...



    Wörgl  Politik  Tirol  Land  Hochwasserschutz  Unterland  Inn-Damm  Wasserverband  Hochwasserinitiative  Hochwasserdamm 
  • Während heute, 29. August 2015 ab 11 Uhr in Wörgl bei der Dammbruchstelle beim Giessen-Pumpwerk die Hochwasserinitiative Wörgl zu einem "Erinnerungstreffen 10 Jahre Hochwasser" einlädt, beklagt die Volkspartei Kundl in einer Presseaussendung am 28. August 2015 beim Thema Hochwasserschutz einen "Stillstand in Kundl" - die Presseaussendung im Original-Wortlaut lesen Sie hier...



    Kundl  Politik  Gemeinde  ÖVP  Hochwasserschutz 
  • Wenig genützt wird der neue Wörgler Stadtpark am Fischerfeld, der heuer im Frühjahr von der Stadt angelegt wurde und über die Brixentalerstraße erreichbar ist. Die Tür ist zu, Hinweisschilder auf Park, Benützungsregeln und Parkzugang fehlen, auch Schattenplätze sind rar. Es gab keine offizielle Eröffnung, kein Eröffnungsfest, was mit ein Grund dafür sein dürfte, dass die Existenz des Parkes bei der Bevölkerung wenig bekannt ist. Mitbekommen hat natürlich die WIST als Eigentümerin des Fischerfeldes die Parkeinrichtung - und brachte gegen die Stadt eine Klage mit einem Streitwert von 50.000 Euro ein, wie Bürgermeisterin Hedi Wechner im Juli-Gemeinderat mitteilte. Die WIST will die Löschung des grundbücherlich eingetragenen Servitutes erreichen, mit dem die Vorbesitzer der Liegenschaft der Stadt das Recht auf Einrichtung des 3000 Quadratmeter großen Stadtparkes eingeräumt hatten. Die Stadt beauftragte die Rechtsanwältin Dr. Moritz mit Beantwortung der Klagsschrift, der Prozess wird im Herbst stattfinden.



    Wörgl  Stadt  Fischerfeld  Klage  Stadtpark  Justiz  WIST  Servitut 
  • Warum auch immer, in Wörgl gibt´s heuer gleich zwei "autofreie Tage": Am Samstag, 19. September 2015 wird die Brixentalerstraße im Bereich der ZONE für ein Straßenfest im Rahmen des dreitägigen Programmes des 3. Wörgler Kurzfilmfestivals zur autofreien Zone und am EU-weit ausgerufenen Autofreien Tag, dem 22. September 2015, wird die Bahnhofstraße für den motorisierten Verkehr von 11 bis 18 Uhr gesperrt und bietet ein Programm, mit dem sanfte Mobilität beworben und der Straßen- zum Sozialraum wird. Das Programm dazu gibt´s hier...



    Wörgl  Stadt  Umwelt  Kulturzone  Verkehr  Mobilität  Autofreier-Tag 
  • Im Juli 2015 wurde die Anbindung an die Nordtangente Wörgl-Mitte (Bild) baulich fertiggestellt und im Gemeinderat am 2. Juli die Eröffnung für Ende Juli angekündigt. Das Anschluss-Stück, das den Verkehr von Nordtangente zur Bahnunterführung beim Bahnhof Wörgl leitet, ist allerdings immer noch nicht  befahrbar. "Es fehlt noch die Genehmigung der Verkehrszeichen durch die Bezirkshauptmannschaft", teilt Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner mit und kündigt die Straßenfreigabe für September 2015 an, wozu ein offizieller Festakt stattfinden wird. Mit 31. August 2015 beginnt eine weitere Straßenbaustelle in Wörgl, und zwar betreffend die Gemeindestraße in Pinnersdorf und Weilerhaus. Im Zuge der Fahrbahnsanierung wird südlich der Straße der Gehweg weitergeführt, im Bereich Pinnersdorf wird die Straße nach Süden verschwenkt. Neu geregelt wird im Zuge dieser Bauarbeiten auch die Vorrangregelung bei der Zufahrt zur Umfahrungsstraße - die Gemeindestraße zum Hauserwirt wird abgewertet, Vorrang hat der Optik entsprechend dann der Verkehr auf der Anbindung des Umfahrungstunnels.



    Wörgl  Stadt  Straßenbau  Nordtangente  Wörgl-Mitte 
  • Wie das Land Tirol mittels Presseaussendung am 21. August 2015 zum Thema „Hochwasserschutz Unterinntal“ mitteilt, treten Land und Bund nun in Vorleistung und finanzieren Planungen für die Gemeinden, die 2016 starten sollen, die Ausschreibung sei erfolgt. Eine Kombination aus baulichen Maßnahmen und optimierten Retentionsräumen soll die Bevölkerung im Unterinntal künftig bei einem 100-jährlichen Hochwasser schützen. Insgesamt werden die Maßnahmen, die das Ergebnis der Regionalstudie Unterinntal sind, Schutz für 4.400 Gebäude und Betriebe bieten. Weiterlesen...
    Foto vom Hochwasser Wörgl 2005: Land Tirol



    Tirol  Land  Hochwasserschutz  Unterinntal  Geisler 
  • Zur Gemeinderatswahl in Wien am 11. Oktober 2015 will eine wahlwerbende Gruppe antreten, die die Einführung von Freigeld in Wien vorschlägt - die "Wiener Union". "Sag Ja zum Wohlstand! Trau di/Raunz ned!" lautet ihr Slogan. Weitere Infos über Ziele der Wiener Union, für deren Gründungsgruppe Kathie Krenn und Michael Günter zeichnen, finden sich auf ihrer Website unter http://www.groops.at/wohlstand-fuer-alle. Aus Wolfgang Broers Buch "Schwundgeld" erstellte die Gruppierung eine Zusammenfassung unter dem Titel "Historisches Wunder von Wörgl" (hier als pdf), versendet diese per E-mail und ersucht um Versand "an Ihren Bürgermeister".



    Wien  Politik  Gemeinderat  Wörgl  Freigeld  Gemeinderatswahl  Wiener_Union 
  • Das Late Night Shoppingam Freitag, 4. September 2015 von 17.00 bis 22 Uhr, organisiert vom Verein SCW – Shopping City Wörgl mit Unterstützung des Tourismusverbandes Ferienregion Hohe Salve, steht diesmal ganz im Zeichen von „Tausend und einer Nacht“, es werden orientalische Träume aus einer längst vergangenen Zeit Wirklichkeit. So sorgen Bauchtänzerinnen in Originalkostümen für ein ganz besonderes Ambiente, Sindbad und seine Abenteuer sind allgegenwärtig. Natürlich darf die orientalische Lebenskultur dabei nicht zu kurz kommen. Dafür sorgt die Gastronomie, um diesen Abend einen ganz besonderen Flair zu verleihen.  Zum zweiten Mal findet wieder eine Modeschau ab 19.30 Uhr direkt in der Bahnhofstraße unter freiem Himmel statt.



    Wörgl  Wirtschaft  SCW  TVB  Handel  Ferienregion  HoheSalve  Shopping-Night 
  • Nachdem der Ankauf der Liegenschaft Bad Eisenstein durch die Stadt Wörgl nicht zustande kam, entwickelte der Eigentümer, die Eisenstein Wörgl GmbH  unter der Leitung von Roland Ponholzer nun ein Nutzungskonzept für das fast 12.000 Quadratmeter große Areal. Als erster Schritt ist die Sanierung des bestehenden historischen Gasthauses vorgesehen, in dem ab Dezember dieses Jahres 48 Betten für die Flüchtlingsunterbringung bereitstehen sollen. Im Bild Roland Ponholzer (links) und Architekt Christoph Eigentler bei Erläuterung der Ausbaupläne fürs „Badl-Areal“ in Wörgl. Weiterlesen...



    Wörgl  Flüchtlinge  BadEisenstein  Ponholzer  EisensteinGmbH  Integrationsprojekt 
  • Am 23.8.2005 wurde ein großer Teil von Wörgl vom Hochwasser des Inns überflutet.  Aus diesem Anlaß lädt die Hochwasserinitiative Wörgl am Samstag, 29. August 2015 ab11 Uhr zu einem Erinnerungstreffen an der Dammbruchstelle in Wörgl hinter dem Pumphaus. „Wir haben den Bundesminister Rupprechter, Landtagspräsident DDr. van Staa, Landeshauptmann Platter und -Stellvertreter Geisler sowie alle Landtagsabgeordneten und die Wörgler Bürgermeisterin Wechner mit dem Gemeinderat eingeladen. Natürlich haben wir nicht vergessen, den Bezirkshauptmann und die verantwortlichen Beamten ebenfalls einzuladen“, teilen Dr. Josef Schernthaner, Gerhard Unterberger, Ing. Hannes Fischer, Peter Weich von der Initiative mit. „Die Betroffenen sind jetzt auch noch in die rote Zone gekommen. Das bedeutet zusätzliche Zukunftsängste und große wirtschaftliche Sorgen.“ Zur Solidaritätskundgebung ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen!



    Wörgl  Bürgerinitiative  Politik  Hochwasser  Hochwasserschutz  Inn-Damm 
  • Seit einigen Jahren veranstaltet die Modellbahnwerkstatt Kirchbichl und der MEC – Bruckhäusl (Modelleisenbahn-Club) ein kleines Grillfestl, dessen erzielte Einnahmen an soziale Organisationen gespendet werden. Die Einnahmen des heurigen Festes am 25. Juli, stattliche 350.- Euro, wurden wie schon die Jahre vorher an den Sozial- Gesundheitssprengel Kirchbichl übergeben. Ingrid Schipflinger, die GF-Stv. des SGS-Kirchbichl bedankte sich über diese Spende, die natürlich zweckgebunden für den Ankauf von wichtigen Materialien verwendet wird. Im Bild die Scheckübergabe an Ingrid Schipflinger (SGS-Kirchbichl) , Anna Taxer (Modellbahnwerkstatt Kirchbichl), Patrick Steinlechner  (Obmann MEC-Bruckhäusl).
    Bild/Text: Wilhelm Maier

     



    Kirchbichl  Bruckhäusl  Soziales  Vereine  Spende  MEC  Modelleisenbahnclub 
  • Wie jedes Jahr fand auch heuer am Hohen Frauentag, 15. August 2015 eine Festveranstaltung des Landes Tirol und Südtirol mit Ehrungen statt. Aus Wörgl ausgezeichnet wurden:   Lebensrettungsmedaillen gingen an Sztevan Vebel und Csaba Lipinski sowie Stefan Baumann, Kundl für die Rettung eines Mannes aus einem 2,5 Meter tiefen Schacht, in welchem Kohlendioxid ausgetreten war.  Die Verdienstmedaille des Landes erhielt Silvia Gasteiger  für Verdienste als Orts- und Gebietsbäuerin sowie um die Traditionspflege, Anna Graus für Verdienste um das Sozial- und Seniorenwesen, Werner Martin für Verdienste um den Tiroler Kameradschaftsbund und Peter Silberberger für Verdienste um die Blasmusik.  Das Verdienstkreuz des Landes wurde  Theresia Reitsamer aus Wörgl für Verdienste um das Gesundheits- und Sozialwesen.



    Land  Tirol  Ehrung  Gesellschaft  Verdienstkreuz  Verdienstmedaille 
  • Das "Wunder von Wörgl" hat es am 14. August 2015 in die ORF "Seitenblicke" geschafft - anlässlich der Kinofilm-Premiere "Planet Ottakring" in Wien. "Nachahmen!" - meinten Premierengäste zum historischen Wörgler Freigeld-Experiment, das 1932/33 unter Bürgermeister Michael Unterguggenberger - geboren am 15. August 1884 in Hopfgarten i.B. - auf lokaler Ebene erfolgreich die Wirtschaftskrise bekämpfte. Den Beitrag gibt´s eine Woche online in der ORF-TVthek - hier der Link: http://tvthek.orf.at/program/Seitenblicke/4790197/Seitenblicke/10383837



    Wien  Wörgl  Kino  Film  Freigeld  Wörgler  Wunder-von-Wörgl  Planet-Ottakring 
  • Das InfoEck - Jugendinfo Tirol und die Plattform Rechtsberatung haben ein Plakat zu den aktuellen Themen Flucht und Asyl entworfen. Es soll daran erinnern, dass alle Menschen auf der Flucht gleich sind. Unabhängig davon, ob sie vor dem Zweiten Weltkrieg oder vor dem Krieg in Syrien flüchten. Der Verein komm!unity verteilte das Plakat gemeinsam mit einer Gruppe von Jugendlichen an zahlreiche Sozialeinrichtungen in Wörgl und Umgebung. Johanna Lugger-Dönmez, Bereichsleiterin des InfoEck Wörgl, freute sich über die Rückmeldungen: „Die Einrichtungen zeigen sich interessiert daran ein positives Zeichen zu setzen. Sie sehen die Plakate als gute Möglichkeit, mit ihren Klientinnen und Klienten ein Gespräch zum Thema Flucht, das in Wörgl derzeit besonders präsent ist, anzufangen.“ Das Plakat kann kostenlos im InfoEck Wörgl unter der Telefonnummer 05332 / 78 26-251 oder woergl(at)infoeck.at angefordert werden.



    Wörgl  Soziales  InfoEck  Flucht  komm!unity  Plakat 
  • Im Herbst 2015 setzt das Unterguggenberger Institut Wörgl in Kooperation mit dem Tagungshaus seine Filmreihe fort. Am Dienstag, 29. September 2015 wird in Zusammenarbeit mit der Grünen Bildungswerkstatt Tirol der Film "Population Boom" gezeigt. Der Dokumentarfilmer Werner Boote (Plastic Planet) geht dem Mythos der Überbevölkerung unseres Planeten auf den Grund und entdeckt Überraschendes. Mit der "Bankenrettung" auf Steuerzahlers Kosten befasst sich die Doku "Wer rettet wen?", mit dem die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit beleuchtet wird. Die Filmvorführung in Zusammenarbeit mit ATTAC Tirol findet am Dienstag, 27. Oktober 2015 ebenfalls im Tagungshaus Wörgl statt. Weitere Info zu den Filmen hier...



    Wörgl  Geld  UnterguggenbergerInstitut  Film  Wirtschaft  Tagungshaus  Freigeld  Bildung  GrüneBildungswerkstatt 
  • Als eine der ersten Feuerwehren Tirols gründete die FF Wörgl im Jahr 1985 eine eigene Jugendgruppe und setzte so den Grundstein für eine tiefgründige Ausbildung des Nachwuchses. Seither bildet die Feuerwehrjugend die Basis für das spätere Leben als aktiver Feuerwehrmann und stellt so auch zukünftig die Aufrechterhaltung einer schlagkräftigen Wehr sicher.Das 30-jährige Bestehen der Jugendgruppe feiert die Feuerwehr Wörgl am 5. September 2015 mit einer großen Leistungsschau der Feuerwehr ab 10 Uhr beim Feuerwehrhaus in der Pacherstraße.Weitere Info hier...



    Wörgl  Sicherheit  Feuerwehr  Feuerwehrhaus  Jungfeuerwehr  30-Jahre  Leistungssschau 
  • Der international bekannte Innsbrucker Slackliner Christian Waldner organisiert von 12. bis 16. August 2015 das zweite Waterline-Festival Österreichs, als Austragungsort wurde das Naturjuwel Berglsteinersee gewählt, was sich bereits im Vorjahr bestens bewährt hat.  Der gut zwei Hektar große Berglsteinersee liegt auf 713 m Höhe. Der See wurde 1928 zum Naturdenkmal erklärt. Das Slacklinen ist ausschließlich am Festival erlaubt. Rund 150 Slackliner werden ihr Geschick auf den bis zu 130 Meter langen gespannten Seilen zeigen.  Zu den Highlights zählt der Chillaz-Waterline-Contest am Samstag zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr - dabei treten die unterschiedlichen Gruppen zu je drei Slacklinern gegeneinander in einem Staffellauf an, und zwar in den Disziplinen Laufen, Schwimmen und Waterlinen. Heuer wird auch ein Waterline-Begehungscontest während des gesamten Festivals durchgeführt, Sieger ist jener Slackliner, der mit den wenigsten Versuchen erfolgreich die meisten Waterlines begehen kann. Der „Star der Waterlines“ wird am Sonntagmorgen gekürt. Am Freitag, 14. August, gibt es einen Familien-Tag, am Samstag den Healthy-Day - u. a. mit Koch- und Hoola Hoop-Workshops, Yoga­kursen  und am Samstag ab 17 Uhr spielt die Innsbrucker Formation The Giant Anteater. Weitere Details auf www.slackliner.at und zum Programm hier...

    Foto: Flo Smith



    Tirol  Freizeit  Jugend  Kultur  Slackliner  Wasserfest  Berglsteiner-See 
  • Am 23. August 2015 jährt sich in Wörgl der Jahrestag der Hochwasserkatastrophe in Wörgl zum 10. Mal. Umso bitterer wird von der betroffenen Bevölkerung empfunden, dass der fehlende Hochwasserschutzdamm Wörgl-West entlang des Inns bis heute nicht gebaut wurde - die Angst vor einer neuerlichen Katastrophe beeinträchtigt das Leben ebenso wie finanzielle Belastungen. Die Sicht der Anrainer schildert Willi Aufschnaiter in einem Leserbrief (hier anklicken). FPÖ-Nationalrätin Carmen Schimanek meldete sich mittels Presseaussendung zu Wort und meint, dass der "Schutzdamm zur politischen Farce wird" - hier weiterlesen...



    Wörgl  Politik  Leserbrief  Hochwasser  Inn  Hochwasserkatastrophe2005  Bürgerprotest 
  • Seit Jahren geht die Stadt Wörgl den einzigartigen Weg, bei Bauprojekten die Anrainer nicht erst bei der Bauverhandlung, sondern schon vorher im Zuge der Planung einzubeziehen. Was sich bei vielen Projekten durch gute Kommunikation von Anfang an bewährt, hat aber auch seine Tücken – nämlich dann, wenn kein Konsens zwischen den Interessen von Anrainern und Bauwerbern gefunden wird. Aktuell ist das bei einem Wohnbauprojekt der M&S Realitäten GmbH an der Sepp-Gangl-Straße der Fall, wo Anrainer um die Lebensqualität und Probleme mit dem Grundwasserhaushalt fürchten. Weiterlesen...



    Wörgl  Stadt  Wohnbau  Ganglstraße  Bebauung  Raumordnung  Stadtentwicklung  M&S  Bürgerprotest 
  • Im Rahmen des Academia-Preisträgerkonzertes am vergangenen Mittwoch eroberte die aus Moskau stammende Mezzosopranistin Polina Artsis mit einem ausgewogenem Programm und ihrer phänomenalen Bühnenpräsenz die Herzen des Publikums im Sturm. Das Preisträgerkonzert bildete zudem den Rahmen für die Ernennung zweier Ehrenmitglieder der Academia Vocalis. Weiterlesen...
    Text: Academia Vocalis, Foto: Dabernig



    Wörgl  Academia  Kultur  Ehrungen  Vocalis  Preisträgerkonzert 
  • Wohl um der brodelnden Gerüchteküche Dampf aus den Kochtöpfen zu nehmen, meldeten sich GR Ing. Emil Dander (links) und Dr. Herbert Pertl(rechts) vom Unabhängigen Forum Wörgl am 5. August 2015 mittels Presseaussendung zur Wort: "In Hinblick auf die bevorstehenden Gemeinderatswahlen am 28. Februar 2016 teilen wir Ihnen mit, dass sich das Unabhängige Forum Wörgl wieder der Wahl stellen wird. Alle weiteren Informationen erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt."



    Wörgl  Politik  Gemeinderat  Stadt  UFW  Dander  Forum  Gemeinderatswahl2016  Unabhängiges  Pertl 
  • "Planet Ottakring" heißt die 2015 produzierte romantische Sozialkomödie von Prisma Film - das Regie-Debüt von Michael Riebl, das ab 14. August 2015 in den österreichischen Kinos zu sehen ist. Peter Angerer von der Tiroler Tageszeitung hat die Vorpremiere in Innsbruck bereits gesehen und ist begeistert - die Komödie sei der  "Film der Stunde". Der Tod des letzten Paten von Ottakring und die Begegnung mit einer sehr klugen, jungen Frau machen den gewitzten Gauner Sammy ungewollt zum geschäftstüchtigen Motor einer österreichischen Parallelwelt inmitten der globalen Wirtschaftskrise. Der Wiener Strizzi und eine deutsche Ökonomiestudentin bringen im modernen Märchen "Das Wunder von Wörgl" nach Ottakring - die Rezension von Peter Angerer hier online...