Weit über 1000 Rockfans stürmten am Samstag, 31. Mai 2008 die fünfte Auflage des Rockfestivals "Rock nem an Inn" im Veranstaltungszentrum Angath, das von der Broadpass organisiert wurde. Zum warmen Sommerabend heizten heimische Bands zusätzlich kräftig ein. Mit der Energie eines Sommergewitters - das blieb aus, erst weit nach Mitternacht sorgte ein Regenschauer für Abkühlung - fegten "The marode birds" mit ihrem rockig-funkigen Sound, der an eine Mischung aus Santana und Led Zeplin erinnert, sowie die Wörgler Punk-Rock-Band "Daltonz" über die Bühne. Den nächsten Live-Gig der "maroden Vögel" (Info: www.myspace.com/themarodebirds) gibt´s übrigens am Mittwoch, 4. Juni 2008 abends im U-Boot in Wörgl. Zum Abschluss des Angather Rockfestivals gab die Kufsteiner Rock-Band Esperanto (Infos auf www.myspace.com/esperantomusic) mit ihren Songs im Sprachenmix aus Tiroler Dialekt und Englisch Gas. Wer die rauchige Rock-Stimme der Power-Lady Gerlinde Präauer wieder live hören will, hat dazu das nächste Mal beim Pölvenrock in Bad Häring am 21. Juni 2008 die Möglichkeit. Bilder von Rock nem an Inn gibt´s hier in der Galerie...

Jugend  Angath  Punk  Rock  Jugendkultur  Daltonz  Rock-nem-an-Inn  Broadpass  TheMarodeBird  Esperanto