Drei Bundessieger und ein dritter Preis beim Bundeswettbewerb „Prima la musica 2006“ vom 27. Mai bis 2. Juni in Eisenstadt - darüber freut sich die Landesmusikschule Wörgl. Alle beim Landeswettbewerb in Innsbruck mit einem 1. Preis ausgezeichneten Schüler konnten mit einem Preis die Heimreise antreten. Die junge Gitarristin Bianca Ehrenstraßer aus der Klasse von Alexandra Pezzei erreichte einen ausgezeichneten 3. Preis mit gutem Erfolg. Herausragend das MTC-Klarinettentrio mit Mathias Spitzenstätter, Thomas Wibmer und Christian Spitzenstätter (im Bild mit Landesrat Erwin Koler) aus der Klasse Josef Rangger: Sie holten sich in der Altersgruppe II der Wertungskategorie Holzbläserkammermusik mit einem 1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg sogar den Bundessieg. Mit diesen Leistungen beweist die Landesmusikschule Wörgl als Bildungseinrichtung des Landes einmal mehr, dass in der Hochbegabtenförderung vor Ort auch ein wichtiger regionaler Bildungsauftrag erfolgreich erfüllt werden kann!
Text und Foto: Landesmusikschule Wörgl

Wörgl  Kultur  Landesmusikschule