Die Tiroler Wirtschaftskammer lud am Mittwoch, 7. Juni, in die Aula der Sowi-Universität Innsbruck und versammelte Verbrennungs-Befürworter am Podium. Unter dem Motto "Tirol macht Dampf" ließ man keine Zweifel offen, welche Tiroler Mülllösung seitens der Wirtschaftskammer bevorzugt wird. Frank Staud, Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung, moderierte den Abend, an dem auch Tirols Umweltlandesrat Hans Lindenberger seine Vorstellungen von der künftigen Tiroler Mülllösung präsentierte. Beim Saaleinlass verteilten Frauen der Gruppe "Sorgenfalten@slowfamily.com" Programmhefte mit Argumenten gegen eine MVA in Tirol, und in der anschließenden Diskussion meldeten sich auch MVA-Gegner zu Wort. Mehr dazu...
Der "Sorgenfalten"-Infofolder
Müllverbrennungs-Informationsveranstaltung am Samstag, 10. Juni, in Wörgl - mehr dazu...

Müllverbrennung  Innsbruck  Tirol