Bei strahlendem Sonnenschein zeigt sich seit Tagen der Tiroler Sommer von der schönsten Seite. Bei 30 Grad Celsius im Schatten klingeln bei allen Badegewässern die Kassen. Die Gewässerqualität der Tiroler Badeseen wird laufend vom Land Tirol überwacht, wobei dei Ergebnisse der mikrobiologisch-hygienischen und limnologischen Untersuchungen im Internet veröffentlicht werden. Im Bezirk Kufstein unterliegen der Berglsteiner See, Krumm- und Reintaler See, Reither See, Stimmersee, Hechtsee, Thiersee, Walchsee, Hintersteiner See und der Badesee Kirchbichl der Landesüberwachung. Alle angeführten Seen weisen bei der letzten Kontrolle im Juni 2006 bis auf die nord-östlich gelegene Badestelle beim Reintaler See eine gute Wasserqualität auf. Wer sich selbst ein Bild machen will - hier anklicken für die Untersuchungsergebnisse. Wieder sauber ist heuer auch der Thiersee, der im vergangenen Jahr am Westufer als einziges Tiroler Badegewässer ein "unzureichend" erhielt. Als Ursache für die Verschmutzung nahm man eingeschwemmten landwirtschaftlichen Dünger nach einem Gewitter an.

Bezirk  Umwelt  Freizeit