Tirols BZÖ-Spitzenkandidat Andreas Gebauer forderte heute bei einer Pressekonferenz in Innsbruck mit Ministerin Ursula Haubner den Rücktritt von Landesrat Anton Steixner aufgrund der derzeitigen Alarmierungspraxis der ILL. Diese nimmt alle 144-Rettungsnotrufe entgegen. Gebauer kritisiert, dass die ILL nur die nächstgelegene Rot-Kreuz-Stelle, aber nicht die nächstgelegene Rettungsorganisation alarmiert. Mehr dazu auf der Homepage des BZÖ.
LR Anton Steixner und LR Dr. Elisabeth Zanon reagierten auf die Rücktrittsaufforderung in einer Pressekonferenz am Mittwoch, 23. August 2006. Sie stellten dabei die Tatsache, dass die Rettungswache des Samariterbund Tirol bei Notfällen in unmittelbarer Umgebung von der ILL nach wie vor nicht alarmiert wird, als "Wahlkampfkampagne" dar. Zum Pressetext ihrer Aussendung - hier anklicken.
Weitere Pressemeldungen dazu:
BZÖ Gehbauer: "Herr Steixner, Thema verfehlt" vom 23.8.05 - hier anklicken
BZP-Tirol: Univ. Prof. Marhold widerlegt ÖVP-Steixner - hier anklicken

Rettungsdienst  Tirol  Alarmierung