Die Hochhäuser der Ladestraße 34, 36 und 38 in Wörgl tragen die Namen der drei Hl. Könige. Die Nr. 38 stieg nun zum "Sonnenkönig" auf: Die Hausgemeinschaft der Eigentumswohnanlage verabschiedete sich aus Kostengründen von der der alten Ölheizung und stieg um auf Solarenergie und Erdgas. Mit bisher besten Erfahrungen, wie der Hausgemeinschaftsausschuss beim Pressegespräch mit Wörgls Umweltreferenten Michael Pfeffer und Bürgermeister LA Arno Abler (rechts) berichtete. "Wir verbrauchten jährlich rund 100.000 Liter Heizöl und heizen jetzt viel billiger", freut sich Gerhard Gall (links), Haussprecher, und sein Hausausschuss-Kollege Walter Weiß (2.v.l.) fügt hinzu: "Wir ersparend der Umwelt damit Luftschadstoffe im „quivalent von 2000 Lkw." Das Projekt wird von der Stadt im Rahmen der Luftgüte-Offensive großzügig gefördert. Mehr dazu...

Wörgl  Energie  Luftgüte