Der Verein „Freunde zeitgenössischer Kunst, Kramsach- Tirol“ präsentierte am 23.September im Rahmen des Ausstellungszyklus „Eltern haften für ihre Kinder“ die aktuellen Werke der Kramsacher Steinbildhauer Walter und Stephan Einberger, die als eine der Letzten in traditioneller und authentischer Art und Weise den bekannten „Kramsacher Marmor“ bearbeiten. Insgesamt wurden im „Kunstforum Troadkastn“ 12 formvollendete Kunstwerke von Vater und Sohn Einberger gezeigt. Im Rahmen des Ausstellungsprojektes wurde am 8. Oktober von den Freunden zeitgenössischer Kunst in Kramsach eine einmalige Führung durch den „Hagauer Steinbruch“ organisiert. Dort, am Fuße des riesigen Bergsturzes vom „Pletzachkopf“ wird schon seit dem 15. Jahrhundert der überregional bekannte Marmor abgebaut.

Bilder vom Freiluft-Aterlierfest im Steinbruch sehen Sie hier...

Kramsach  Troadkastn  Kunst