Immer mehr kreative Menschen entdecken die Möglichkeit, mit Komplementärwährungen ihren Handlungsspielraum zu erweitern. Ein Beispiel dafür ist der "Verein für selbstbestimmtes Leben und Lernen", der mit der Lernwerkstatt Zauberwinkl eine Privatschule in Wörgl betreibt. Um die Schulbeiträge nieder zu halten, wickelt die elternorganisierte Schule die Elternmitarbeit über das Talente Netz Tirol ab. Gemeinsam mit dem Tauschkreis lädt die Lernwerkstatt zur Schuleröffnung am Samstag, 28. Oktober 2006 von 14 bis 18 Uhr zu einem Fest am Hof der Familie Rabl, "Waldlegerer-Bauer" am Zauberwinklweg 1, wo sich auch die Schule befindet. Auf dem Programm steht neben verschiedenen Kinderspielen und einem kleinen Buffet auch eine Führung durch die Schule. Wie das Talente Netz Tirol, so arbeitet auch der neu gegründete Verein "Tiroler Stunde" mit einer Zeitwährung und verwendet dazu Münzen. Hier im Bild die Initiatoren Georg Pleger (links) und Michael Graf (rechts) mit Manuela Schweigkofler, Geschäftsführerin des Hauses der Begegnung in Innsbruck, das das neue Zahlungsmittel auch annimmt. Mehr dazu...

Wörgl  Vereine  Komplementärwährung  Schule  Meldung  Tauschkreis