Als "demokratiepolitisch bedenklich" bezeichnet SPÖ-LA Josef Auer (rechts) die Vorgangsweise der Gemeinde Langkampfen, die trotz eines gültigen Gemeinderatsbeschlusses jetzt noch einmal über den Beitritt zum geplanten Rettungsverband abstimmen lässt. "Im Gemeinderat hat es mit 8 zu 7 Stimmen keine Mehrheit für den Verband gegeben. Obwohl sich an der Ausgangslage nichts geändert hat, soll im nächsten Gemeinderat noch einmal abgestimmt werden. Hier entsteht der Eindruck, dass man einfach willkürlich noch einmal abstimmen lässt nach dem Motto würfeln, bis der Sechser kommt", kritisiert SPÖ-Gemeinderat Martin Buchauer und plädiert weiterhin für eine "kleinere Lösung" in Form von Rettungssprengeln. Mehr dazu...

Am Montag, 13. November, erfolgte die neuerliche Abstimmung. Dabei stimmte nur mehr die SPÖ gegen den Beitritt - der Beschluss fiel mit 10 : 5 Stimmen für die Teilnahme am geplanten Rettungsverband aus.

Rettungsdienst  SPÖ  Langkampfen