Ein tolles Ergebnis erzielten die SchülerInnen der 3a-Klasse des Bundesrealgymnasiums Wörgl mit ihrer Benefizaktion für Flüchtlingskinder aus Burma: Beim Elternsprechtag brachten Sie mit dem Verkauf des selbst gestalteten Burma-Kalenders 1.240 Euro in die Spendenkasse! "Wir sind stolz auf dieses Ergebnis", freut sich Klassenvorstand Mag. Elisabeth Heidinger, die bei der Umsetzung des Projektes die Organisation des Kalenderdruckes in die Hand nahm. Um die Druckkosten zuf finanzieren, wurden bereits im Vorfeld Sponsoren für die einzelnen Kalenderblatt-Motive gesucht. Die Sponsoren erhielten für ihre Beiträge die Originalentwürfe der 13 Linolschnitte, die die SchülerInnen mit ihrer Zeichenlehrerin Mag. Lucia Weißbacher entwarfen - und die Gewissheit, ein sozial wertvolles Hilfsprojekt unterstützt zu haben. Weitere Informationen über das Flüchtlingshilfsprojekt gibt es unter www.helfenohnegrenzen.at Die SchülerInnen - hier im Bild Christian, Jasmin, Daniela und Karli - waren am Elternsprechtag als eifrige VerkäuferInnen unterwegs. Den "ewigen" Kalender kann man übrigens weiterhin um 7 Euro an der Schule erwerben.

Wörgl  Soziales  Schule  Jugend