In der Nacht zum 19. Jänner 2007 waren im Bereich der „Unteren Schranne“ im Gemeindegebiet von Ebbs, Niederndorferberg, Walchsee und Rettenschöss zum Teil heftige Sturmböen aufgetreten, wodurch mehrere Bäume umgerissen wurden und auf die Walchsee Straße B 172 bzw. auf eine Gemeindestraße in Niederndorferberg stürzten. Weiters wurden im Bereich der Walchsee Straße Verkehrszeichen durch den Sturm umgedrückt. Im Gemeindegebiet von Walchsee war bis in die Mittagszeit immer wieder der Strom ausgefallen. Bei einer Baufirma wurden zirka drei Viertel der Dachfläche des Bürogebäudes des Baustofflagers durch den Sturm abgedeckt. Die herabfallenden Teile beschädigten einen LKW. Bei einer Autofirma in Ebbs riss der Wind rund die Hälfte des Blechdaches des Wohn- und Geschäftshauses weg. In Walchsee wurden Teile des Stromnetzes der Tiwag beschädigt. Personen kamen keine zu Schaden. Die Höhe der Sachschäden muss erst durch die jeweiligen Sachverständigen der verschiedenen Versicherungen begutachtet und festgestellt werden. Die Feuerwehren aus Walchsee, Niederndorf, Erl und Niederndorferberg sowie die Straßenmeisterei Kufstein halfen bei der Beseitigung der Sturmschäden.
Text: Pressedienst der Tiroler Polizei

Kufstein  Bezirk  Unwetter  Polizeibericht