Konzert- und Mehrzecksäle sind ja eigentlich der übliche Rahmen für die Vortragsabende der Musikschulen. Die Landesmusikschule Kufstein und Umgebung sprengt diesen Rahmen und geht „auf´s Land“. Die steirische Zugin, das Hackbrett, die Gitarre – das passt halt einfach besser in eine gemütliche Gaststube. Also verlegt man die volkstümlichen Vortragsabende neuerdings kurzerhand in Dorfgasthäuser, wo die kleinen und größeren Volksmusikanten inmitten ihrer Zuhörerschar unbekümmert aufspielen. So traf man sich kürzlich im Schwoicher „Stöfflbräu“, wo die gute Stube schier aus allen Nähten platzte. LMS-Direktor Günther Klausner und seine LehrerInnen freuten sich über das große Interesse – und über die Leistungen ihrer Schützlinge, die ihre Zuhörer fast zwei Stunden lang mit einem flotten „Musikantenhoagascht“ unterhielten. Unter den Gästen auch der Schwoicher Bürgermeister Sepp Dillersberger und Kufsteins Kultur-Stadtrat Max Ladinser.

Text und Foto: hn media contact/Hermann Nageler

Kultur  Konzert  Schwoich  Jugend  Musik  Musikschule