Als Reaktion auf das verheerende Hochwasser im Jahr 2005 entschied sich der Landesfeuerwehrverband Tirol für den Ankauf von acht Pumpenanhängern sowie einer elektrischen Tauchpumpe. Die Gesamtkosten der neuen Geräte liegen bei 300.000 Euro und werden zur Gänze aus dem Katastrophenfond finanziert. Die Feuerwehr Wörgl wurde für den Bezirk Kufstein als Standort eines dieser Pumpenanhänger ausgewählt. Die feierliche Übergabe der neuen Hochleistungspumpen fand am 8. März 2007 in der Landesfeuerwehrschule in Telfs statt. Die Einschulung auf das neue Gerät wurde anhand eines Testlaufes am Übungsteich durchgeführt. Mehr dazu...
Fotos und Text: Wilhelm Maier

Wörgl  Feuerwehr  Hochwasser  Sicherheit  Katastrophenschutz