Seit 20 Jahren besteht die Gaststubenbühne Wörgl. Und seit 20 Jahren hat sie sich ihren Charakter und die Eigenheit bewahrt, mit den gewählten Stücken stets Themen am Puls der Zeit zu finden. Von beklemmender Aktualität ist auch der Ausflug ins Genre des absurden Theaters, den die Bühne zum 20-Jahr-Jubiläum mit der Aufführung von zwei Einaktern des polnischen Dramatikers Slawomir Mrozek wagt. Zur Premiere von "Das Martyrium des Piotr O´Hey" und "Auf hoher See" am Samstag, 31. März 2007 im ausverkauften Astnersaal gab´s tosenden Applaus. Mehr dazu...

Wörgl  Theater  Gaststubenbühne  Kultur