Wie die Sicherheitsdirektion des Landes Tirol mitteilt, kam es zwischen 26. Mai 2007 um 17.00 Uhr und 28. Mai 2007 mittags bei einem Lebensmittelgeschäft in Wörgl zu einem Einbruchdiebstahl, bei dem die unbekannten Diebe einen Schaden von rund 18.000 Euro anrichteten. Sie brachen die Seitentüre mit einem Geißfuß auf und verschafften sich so Zutritt in die Filiale. Im Filialleiterbüro und im Aufenthaltsraum nordöstlich im Gebäude wurden die Fenster straßenseitig mit schwarzen Plastiksäcken zugeklebt. Die Diebe hebelten aus dem Büro der Filialleiterin den dort aufgestellten 285 kg schweren Standtresor von der Wand weg ung schoben ihn in den Aufenthaltsraum, wo sie ihn umgekippten und die Rückseite mit einem Winkelschleifer aufschnitten. In der Folge konnten zwei Geldsäcke mit zwei Tageslosungen entnommen werden. Das Aufschneiden des Wandtresors nahm einige Zeit in Anspruch. Der oder die Täter ließen das Tatwerkzeug am Tatort zurück und konnten über den Einstiegsweg unerkannt flüchten.

Wörgl  Sicherheit  Polizei