Mit 17 Ja- und 4 Nein-Stimmen beschloss der Gemeinderat am 28. Juni 2007 die Verordnung eines Alkoholverbotes auf öffentlichen Verkehrsflächen und Plätzen im Zentrum von Wörgl, ausgenommen sind Gastgärten und genehmigte Veranstaltungen. Dagegen stimmten die Grünen, die darin eine "Schnapsidee" des Bürgermeisters orten. Eine ausführliche Stellungnahme von GR Alexander Atzl gibt´s auf www.woerglergruene.at Mehr zur Verordnung - hier anklicken.
Jugendzentrum: Einstimmig beschloss der Gemeinderat den Ankauf des Bürogebäudes der ehemaligen Heeresverwaltung in der Brixentaler Straße 23 um 310.000 Euro, finanziert aus Rücklagen der Gemeinde. Das Gebäude ist im Oktober dieses Jahres beziehbar und steht als Standort für ein Jugendzentrum zur Diskussion.
Keine Fußgängerzone: Mit 12 zu 9 Stimmen abgelehnt wurde der SPÖ-Antrag zur Revitalisierung der Fußgängerzone in der Bahnhofstraße vom 7. Juli bis 22. September 2007 jeweils an Samstagen von 10 bis 17 Uhr. Dagegen stimmten die Bürgermeisterliste, die Liste Petzer und die FWL, dafür die SPÖ, die Grünen und das Unabhängige Forum.

Gemeinderat  Wörgl  Politik  Jugend