Wörgler Bach und Inn bescherten der Stadt Wörgl 1994 und 2005 Hochwasserkatastrophen mit Millionenschäden. Derzeit wird an zwei Baustellen auf Hochtouren gearbeitet, um die Stadt besser zu schützen. Die Schutzbauten entlang des Wörgler Baches stehen kurz vor dem Abschluss und der neue Hochwasserschutz beim Gießen-Pumphäusl am Inn ist ebenfalls schon soweit fertig gestellt, dass ausreichend Schutz vor einem Inn-Hochwasser besteht. Das Gießenwasser wird künftig nicht mehr über ein offenes Gerinne unter der Autobahnbrücke in den Inn geleitet, sondern durch Rohre mit Rückschlagklappen. Der neue Damm direkt am Innufer ist bereits funktionsfähig fertiggestellt. Mehr dazu...

Wörgl  Hochwasser  Schutzbauten