Wörgl stellte das heurige Jahr unter das Motto Wörgler Freigeldjahr 2007. Ziel der zahlreichen Kultur- und Bildungsprojekte ist es, über das Wörgler Freigeldexperiment der 1930er Jahre zu informieren und Bewusstsein zu den Hintergründen unseres Geldsystems und den Einsatzmöglichkeiten von ergänzenden Währungen zu schaffen. Während das Thema in Österreich in der öffentlichen politischen Diskussion nicht existent ist, sorgt in der Schweiz ein Kantonsrat aus Zug dafür, dass das Parlament und die Öffentlichkeit mit den gesellschaftspolitischen Auswirkungen unseres Geldsystems konfrontiert werden: Thomas Brändle stellte eine Interpellation mit höchst brisanten volkswirtschaftlichen und bildungspolitischen Fragen ans Parlament und bringt mit seinem Buch "Einen Augenblick bitte" satirische Kurzgeschichten zu unserem Geld- und Wirtschaftssystem unters Volk. Mehr dazu...
Foto: Thomas Brändle

Wörgl  Geld  Freigeldjahr  Politik  Währung  Schweiz