Noch bis 14. Oktober 2007 sind in der Galerie Feuerwerk bei Binder Holz in Fügen neue Arbeiten des Kramsacher Bildhauers Helmut Nindl (Bildmitte) zu sehen. Im Rahmen der sehr gut besuchten Vernissage, zu der Galerie-Leiterin Andrea Binder (rechts) rund 200 Interessierte begrüßen konnte, präsentierte der Bildhauer seinen neuen Katalog. Dr. Ingeborg Erhart, Kunsthistorikerin und Leiterin im Tiroler Kunstpavillon in Innsbruck (links) führte in die Werke von Helmut Nindl ein. Aus einer bildhauerischen Tradition kommend bedient sich Helmut Nindl neben den herkömmlichen Bildhauermaterialien, wie Stein, Holz, Metall und Beton, dem Werkstoff Glas, der den Künstler immer mehr in Bann zieht. „Die Spinner“ - Helmut Sprenger an der Klarinette und Christian Wegscheider an der Elektronischen Orgel - lieferten die Musik zur Ausstellungseröffnung. Bilder davon sind auf der Website der Galerie Feuerwerk zu sehen.
Foto: Galerie Feuerwerk

Ausstellung  Kunst  Kultur  Bildhauerei  HelmutNindl