"Der heutige Tag ist nicht nur ein „rabenschwarzer Tag“ für den Nordtiroler Zentralraum; es ist vor allem ein ebenso „rabenschwarzer Tag“ für die Politik entlang der Alpenkonventionsstrecke Rosenheim bis Verona. Denn sie ist es seit Jahren und Jahrzehnten, die nicht bereit oder imstande ist, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit ein Miteinander von Mensch, Natur und Wirtschaft in einem der weltweit schönsten Lebensräume möglich ist. Die Politik lässt es vielmehr zu und forciert nach wie vor mit gesundheits-, lebens- und wirtschaftsfeindlichen Rahmenbedingungen, dass eine internationale Minderheit von „Transitschmarotzern“ diesen Lebensraum tagtäglich terrorisieren kann", kommentiert Fritz Gurgiser vom Transitforum Austria-Tirol die neuerliche Verschiebung des sektoralen Fahrverbotes und fordert das Grundrecht auf Gesundheit ein. Mehr dazu...
Foto: Blick vom Kellerjoch ins Unterinntal am 23. September 2007/Autor: Transitforum

Verkehr  Tirol  Transit  Politik  Transitforum  Land