Am 9. Oktober 2007 gegen 20.00 Uhr kam es beim Anwesen „Walchhof“ in Kirchbichl, Gasteigstraße beim Nebengebäude - Stall und Wirtschaftstrakt - aus bisher unbekannter Ursache zu einem Vollbrand. Durch das rasche Einschreiten der rund 180 Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchbichl, Kastengstatt, Bruckhäusl, Bad Häring, Wörgl und Kufstein konnte trotz akuten Wassermangels das Übergreifen auf das Hofgebäude verhindert werden. Der Wirtschaftstrakt brannte jedoch vollständig ab. Bei der Bekämpfung des Brandes kamen keine Personen zu Schaden. Die im Gebäude untergebrachten Hühner und Gänse wurden teilweise ein Raub der Flammen. Das restliche Vieh konnte gerettet werden. Die Schadenshöhe steht dzt. noch nicht fest, dürfte aber beträchtlich sein. Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache sind im Gange. Mehr dazu..
Text: Landespolizeikommando, Foto: Wilhelm Maier

Kirchbichl  Feuerwehr  Brand  Sicherheitsdirektion