Seit heute Nachmittag brennt die Deponie Riederberg in Wörgl schon wieder! Offensichtlich fraß sich der Tiefenbrand vom Wochenende in der Deponie weiter - der neuerliche Brandherd wurde westlich des gelöschten Bereiches geortet. Drei Feuerwehren beteiligen sich wieder an den Löscharbeiten. Da die Löschwasserzuleitung eingefroren ist, muss das Wasser mit Tankwagen geliefert werden. Die Feuerwehr Wörgl hat ihren 12.000-Liter-Tankzug am Brandort stehen, wo er von Zubringer-Tanklöschfahrzeugen ständig befüllt wird. Im Einsatz sind auch die Feuerwehren Bruckhäusl und Kirchbichl.



   
Rauch steigt aus der Deponie. Mit einem Bagger wird der Deponiebereich aufgegraben, um Löschwasser zum Brandort zu bringen.

   
Die Feuerwehr Wörgl beim Betanken eines Zubringer-Löschfahrzeuges in Pinnersdorf. Die Feuerwehrmänner der FF Kirchbichl waren auch schon am Wochenende im Einsatz.