Die Trasse für den Bau der Nordtangente im Bereich der Überführung Nagele ist seit 2005 ausgesteckt, die Bahnunterführung bei der Sparzentrale sowie die Zubringerstraße bis zur neu trassierten Nordumfahrung sind längst fertiggestellt - warum geht´s nicht weiter mit dem Bau? Das fragen sich nicht nur die schwerverkehrsgeplagten Anrainer der Sparzufahrt durchs Stadtgebiet, sondern auch Wörgls Gemeinderäte. Diese beschlossen am 30. März einstimmig, für ein weiteres Darlehen von 1,2 Millionen Euro für den Bauabschnitt 2 der Entlastungsstraße entlang der Autobahn durch die städtische Infrastruktur GmbH WIG die Haftung zu übernehmen. An den bisherigen Bauverzögerungen sei die Asfinag schuld, hieß es seitens des Amtes. Mehr dazu...

Gemeinderat  Wörgl  Straßenbau  Nordtangente