Bereits 32 zivilgesellschaftliche Organisationen aus den Friedens-, Antiatom-, globalisierungskritischen, Demokratie-, Bürgerrechts-, Datenschutz- und Gewerkschafts-Bewegungen haben sich der Forderung der Plattform Volxabstimmung nach einer Volksabstimmung über den EU-„Reform“-Vertrag angeschlossen. Laut Umfragen verlangt eine breite Mehrheit von 70% der Menschen in Österreich eine Volksabstimmung. Die Plattform Volxabstimmung fordert daher den Bundeskanzler auf, beim bevorstehenden EU-Gipfel in Lissabon diese Mehrheit der ÖsterreicherInnen nicht zu ignorieren und den EU-Reformvertrag nicht zu unterzeichnen, solange nicht eine Volksabstimmung verbindlich zugesagt wurde. Wer mit seiner Unterschrift die Forderung nach einer Volksabstimmung zum Ausdruck bringen will, kann das online unter http://www.volxabstimmung.at/
Ein Video zu Politiker und Reformvertrag gibt´s hier bei google-video
Text: Moreau

EU  Volksabstimmung  Politik  Reformvertrag  Demokratie  Volxabstimmung