"Geht´s um die Rettung von Menschenleben oder ums Geschäft?" lautete die erste Frage des Moderators Christian Mey bei der vom Bezirksblatt Kufstein im Komma Wörgl veranstalteten Podiumsdiskussion zum Thema Rettung und Notarzt am 13. Dezember 2007. Während alle einbekannten, es ginge um Lebensrettung, führte Mey die Diskussion dann aber über weite Strecken ums unvermeidliche Thema Geld und brachte das Rote Kreuz Kufstein mit der Frage, wieso der Notartzdienst jetzt plötzlich viel teurer als noch vor zwei Jahren kalkuliert wird, in Erklärungsnotstand. Ins Kreuzfeuer geriet im Lauf der Diskussion die ILL ebenso wie Tirols Politik und deren Rolle beim Kampf ums Monopol Rettungsdienst. Viel Neues bekamen die interessierten ZuhörerInnen, die großteils selbst aus den Reihen der betroffenen Rettungsorganisationen Rotes Kreuz und Samariterbund kamen, aber nicht zu hören. Mehr dazu...

Wörgl  RotesKreuz  Rettung  Samariterbund  Notarzt  Podiumsdiskussion