Wie die Tiroler Sicherheitsdirektion mitteilt, lenkte am 20.12.2007 gegen 10:30 Uhr ein 59-Jähriger aus Deutschland einen LKW auf der A 12 im Gemeindegebiet von Wörgl in westliche Richtung. Vor der Abfahrt Wörgl-West erlitt er vermutlich einen Herzinfarkt. Er lenkte das Schwerfahrzeug noch über den rechten Fahrbahnrand in ein Feld. Nach 200 Metern kam der LKW im Feld zum Stillstand. Zu Hilfe gekommene Fahrzeuglenker stellten einen bewusstlosen Lenker im versperrten Führerhaus fest. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wörgl und vom Roten Kreuz Kufstein mit Notarzt des NA-Stützpunktes Wörgl mussten die Seitenscheibe einschlagen, um zum Fahrer zu gelangen. Nach Reanimation wurde er in das Bezirkskrankenhaus Kufstein gebracht, wo er verstarb. Der LKW hatte nach Mitteilung der FF Wörgl verschiedenen Gefahrengüter geladen, u. a. hochkonzentrierte Schwefelsäure. Das Fahrzeug war mit einer Gefahrenguttafel gekennzeichnet.
Fotos: Willi Maier

Wörgl  Feuerwehr  RotesKreuz  Verkehr  Transit  Autobahn  Sicherheit  Unfall  Gefahrengut