In der Zeit von 21. bis 25. Dezember 2007 verzeichnete die Wörgler Feuerwehr neun Löscheinsätze bei brennenden Abfallcontainern. Am 23. Dezember gingen fünf Müllcontainer in so kurzen Zeitabständen in Flammen auf, dass während des Löscheinsatzes schon zum nächsten Brandort gerufen wurde. Am 21. Dezember brannte zeitgleich mit zwei Containern die Kunststoffplane einer Baustelle in der Fritz Atzl Straße. Die brennende Plane konnte aber mit Feuerlöschern von Anrainern gelöscht werden. Auch bei einem Firmengebäude neben der Rot Kreuz Dienststelle Wörgl in der Brixentalerstraße brannte ein Container, der aber von Mitgliedern des Roten Kreuzes Wörgl gelöscht werden konnte. "Dass es sich bei den Bränden um Brandstiftung handelt, ist so gut wie sicher", so Thomas Hauser, Öffentlichkeitsbeauftragter der FF Wörgl. Die Spur der Täter durch Wörgl ist genau nachzuvollziehen: Die Brände wurden in der Bahnhofstraße, Steinbacherstraße, Peter Anich Straße, Sepp Gangl Straße und in der Brixentaler Straße gelegt. Hinweise zur Klärung dieser Containerbrände sind an die Polizei Wörgl unter 059 133 - 7221-100 erbeten. Ein Brand brach auch am 29. Dezember in Kirchbichl aus - mehr dazu hier...
Fotos und Text: Wilhelm Maier

Wörgl  Feuerwehr  Sicherheit  Brandstifter