Energie sparen forcierte Tirols Landespolitik mit der Aktion "Aus für Stromfresser". Sie zielt auf den Privatkonsum, um das Ausmaß der Standby-Verluste durch Elektro-Geräte bewusst zu machen. Ende Sommer 2007 wurde das Paket bestehend aus 2x Funksteckdosen, 1x Fernbedienung, 2x Mehrfach-Steckerleisten und 2x 3er-Stecker zum Herstellungs-Preis im Rahmen einer Landes-Aktion in allen SPAR-Märkten Tirols angeboten. Die errechnete Stromeinsparung dadurch beläuft sich in Tirol auf fast 1 Mio. EURO pro Jahr (oder: 2,9 Mio. kg CO2/Jahr). Geschätzte Lebensdauer der Pakete: Ca. 10 Jahre. Am 18. Jänner 2008 zog Landesrat Hannes Bodner eine erste Zwischenbilanz der Aktion - die Presseaussendung lesen Sie hier....
Sparen bei den Haushalten, pulvern in der Tourismuswirtschaft - wer etwa die diese Saison neu installierte Pistenbeleuchtung in Hochsöll dutzende Kilometer durch den Nachthimmel strahlen sieht, bleibt von Zweifeln an der Energiepolitik nicht verschont. Während Haushalte bei Strom und Heizung umweltfreundliches Verhalten an den Tag legen sollen, scheinen für Wirtschaftszweige wie Tourismus und Transit andere Spielregeln zu gelten. Tirol Grüne fordern angesichts des steigenden Energiebedarfs durch Beschneiungsanlagen jetzt verbindliche Regelungen - mehr dazu...

Tirol  Energie  Schneekanonen  Strom