Seit dieser Woche laufen die Abrissarbeiten an der alten Cola-Halle in der Brixentaler Straße. Auf dem Areal errichtet die Wohnbaugesellschaft Tigewosi in vier Gebäuden 62 Mietwohnungen mit einer Wohnfläche von 50 bis 80 Quadratmeter. Die Wohnungen werden von der Stadt Wörgl vergeben. Im Zuge der Wohnverbauung entsteht eine Tiefgarage, ein begrünter Innenhof sowie eine neue Straßenverbindung zwischen Brixentaler und Solothurner Straße. Entlang der Brixentaler Straße verläuft auch weiterhin ein Grünstreifen, fix eingeplant sind Geh- und Radweg.

Wörgl  Wohnbau  Tigewosi  Mietwohnungen