Mit gutem Gewissen einkaufen und damit einen Beitrag zu einer gerechteren Welt leisten - das kann man im neu eröffneten Weltladen in Wörgl, in dem am internationalen Frauentag, dem 8. März 2008 die Übersiedelung ins neue Geschäftslokal in der Bahnhofstraße 9 gefeiert wurde. Der Verkauf der fair gehandelten Produkte war bisher in Wörgl buchstäblich reine Frauensache - bis Karl Pirsch nach Auflösung des Vereins das Ruder in die Hand nahm, um die Fortführung des Geschäftes mit Hilfe seiner beiden Wörgler Mitarbeiterinnen Angelika Duftner und Monika Amort (rechts) zu ermöglichen. "Der Grundgedanke unseres fairen Handels ist, möglichst viele Arbeitsplätze in schwierigen Regionen zu schaffen", erklärte Pirsch und brachte dazu Beispiele von den Philippinen ebenso wie aus dem Kosovo.
Mehr dazu...

Wörgl  Wirtschaft  Weltladen  FairerHandel