Ein wenig erinnert das Kinderhaus Miteinander am Zauberwinklweg in Wörgl an Pippi Langstrumpfs "Villa Kunterbunt": Hier gibt´s fast nichts, was die Kinder nicht selbst entdecken, selbst erforschen und ausprobieren können - und die Tiere wohnen nur ein Haus weiter am Bauernhof, der neugierige kleine BesucherInnen jederzeit herzlich willkommen heißt. Selbstbestimmtes Lernen in dafür vorbereiteter Umgebung lautet die Philosophie der Kinderbetreuungseinrichtung, die sich an den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik orientiert. Das Engagement und die Liebe, die Eltern und das elfköpfige Betreuungsteam in die Arbeit für die kleinen Schützlinge im Alter von eineinhalb Jahren bis zum Volksschuleintritt hier investieren, spürten auch die BesucherInnen am Samstag, 8. März 2008 beim Tag der offenen Tür. Michaela Pendl, Obfrau des Kinderhauses Miteinander, und ihre Stellvertreterin Margit Dorfer (links) freuten sich über das rege Interesse und gaben gerne Auskunft. Mehr dazu...

Wörgl  Jugend  Kinder  Kinderbetreuung  KinderhausMiteinander  selbstbestimmtesLernen