Geld ohne Grenzen, aber nicht genug für alle - unter diesem Motto stand ein Vortrags- und Diskussionsabend am 28. April 2006 im Tagungshaus in Wörgl. Der Referent Prof. Dr. Peter Winzeler erklärte die Bedeutung des biblischen Halljahres, das auch das Herzstück der Thora bildet und einen ganz anderen Kapitalbegriff als unseren heutigen als Basis gerechten Wirtschaftens verwendet. Während der heute praktizierte Neoliberalismus auf den römischen Kapitalismus und damit aufs Zinseszinssystem aufbaut und eine Vermögensverteilung von Arm zu Reich bewirkt, wandten die alten Religionen andere Steuerungsmechanismen an, um auf Dauer ein friedliches Zusammenleben zu erreichen. Mehr dazu...

Wörgl  Tagungshaus  Vortrag