Achtung – Absage! Pferderennen auf Schnee in Wörgl

Der Trabrennverein Wörgl plante am 28. Jänner 2018 wieder seine traditionellen Pferderennen mit neun unterschiedlichen Bewerben auf Schnee auszurichten. Am 23. Jänner vormittags kam dann die Absage – witterungsbedingt. „Aufgrund der starken Regenfälle und der vorausgesagten Tauwetter-Temperaturen ist leider nicht möglich, eine ordentliche Rennbahn auf dem Schadlfeld zu präparieren. Von Seiten des Tiroler Trabrenn- und Traberzuchtverbandes ist ein Ersatztermin erst am Sonntag, 25.02. möglich. Nach Möglichkeit wird dieser Ersatztermin  ins Auge gefasst“, teilt  Nicole Wegscheider, Präsidentin des Wörgler Trabrennvereines mit.

Neun unterschiedliche Rennformate bieten den Zusehern eine bunte Vielfalt an Spannung und Action rund um den Kurs. Neben den klassischen Trabrennen erweitern ein Minitrabrennen, ein Norikerfahren, ein Trabreiten und ein Galoppreiten das Programm. Insgesamt messen sich die Fahrer mit ihren Pferden um insgesamt € 9.000 Preisgeld. Startschuss für die Veranstaltung ist um 13:30 Uhr, die Strecke befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Autobahnausfahrt Wörgl-West.

Der Trabrennverein Wörgl bietet auch heuer wieder heiße Getränke und kulinarische Schmankerl zum Rennen an. „Der Trabrennsport genießt in Österreich ein ausgezeichnetes Ansehen. Ein besonderes Anliegen ist uns hierbei die nachhaltige Nachwuchsarbeit. Zusammen mit zahlreichen freiwilligen Helfern bemühen wir uns um eine klaglose und hoffentlich unfallfreie Abwicklung dieser sportlichen Großveranstaltung. Wir freuen uns darauf den zahlreichen Besuchern ein umfassendes Unterhaltungsangebot bereitzustellen“, so die Vereinspräsidentin Nicole Wegscheider. Nach dem Rennen werden den strahlenden Siegern ab 17:30 Uhr im Hotel Alte Post ihre Trophäen überreicht.

Am 28. Jänner 2018 finden auf der Rennbahn beim Schadlhof in Wörgl-Lahntal wieder die Pferderennen auf Schnee statt. Foto: ofp kommunikation gmbh

Am 28. Jänner 2018 sollten auf der Rennbahn beim Schadlhof in Wörgl-Lahntal wieder die Pferderennen auf Schnee stattfinden – am 23.1 kam die Absage. Foto: ofp kommunikation gmbh

Text: ofp kommunikation gmbh