ɱag.net - Das vernetzte Magazin mit der magnetischen Wirkung

Neue Beiträge
Stadtwerke-Geschäftsführer Mag. Reinhard Jennewein (2.v.l.) nahm von Bundesminister Andrä Rupprechter (links) den European Energy Award in Gold entgegen. Foto: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
divers / Nachrichten / Wirtschaft / Wörgl

European Energy Award in Gold für Wörgl

Bundesminister Andrä Rupprechter verlieh beim 67. Österreichischen Städtetag in Zell am See am 18. Mai 2017 an 27 Städte und Gemeinden den European Energy Award. Unter den ausgezeichneten Städten war auch Wörgl. „Von den europaweit 112 Gemeinden und Städten, die mit dem European Energy Award in Gold prämiert wurden und damit für ein Höchstmaß an …

Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Ankündigungen / divers / Kultur / Nachrichten / Wörgl

Ausstellungen in der Galerie am Polylog

Nach dem „Brave Art Projekt“ wird am Donnerstag, 25. Mai 2017 in der Galerie am Polylog in Wörgl die nächste Ausstellung „Triametral. Clay. Härting. Lohr.“ eröffnet. Was lösen Bilder des Schreckens im Betrachter aus? Was vermitteln sie über die Einsicht hinaus, dass der Mensch monströs ist? Mit dieser Zielsetzung gestaltete eine Künstlergruppe rund um Projekt-Initiator …

divers

EldoRADo: Live-Mitschnitt vom Mountainbike-Marathon

Beim EldoRADo-Mountainbike-Marathon hat Marco Mattlschwaiger auf der Strecke mitgefilmt- der Livemitschnitt steht seit Montag bei BikeArea auf youtube online. Der Radsportler freute sich auch über Verbesserungen der Streckenführung:  „Die Strecke hat sich gegenüber 2016 wesentlich verbessert – vor allem der Asfaltanteil ist deutlich gesunken, weil man die Fahrt via Reintalersee nun durch die Kramsacher Schleichwegerl ersetzt hat. …

divers

EldoRADo: Live-Mitschnitt vom Mountainbike-Marathon

Einen Live-Mitschnitt vom EldoRADo-Mountainbike-Marathon hat Marco Mattlschwaiger mitgefilmt und online gestellt. Der Radsportler freute sich auch über Verbesserungen der Streckenführung:  „Die Strecke hat sich gegenüber 2016 wesentlich verbessert – vor allem der Asfaltanteil ist deutlich gesunken, weil man die Fahrt via Reintalersee nun durch die Kramsacher Schleichwegerl ersetzt hat. Und auch retour nach Wörgl hat …