Vortrag von Heinz Hafner: Was machen die Reichen – richtig?!

Das Unterguggenberger Institut und das Tagungshaus Wörgl laden in Kooperation mit der Grünen Bildungswerkstatt Tirol am Donnerstag, 28. September 2017 um 19:30 Uhr im Tagungshaus Wörgl zum Vortrag „Was machen die Reichen – richtig?!“, in dem Heinz Hafner den praktizierten Methoden der Reichtumsanhäufung und den Folgen der Vermögenskonzentration nachgeht.

Kennen Sie den Warren Buffet Effekt? Warren Buffet ist eine Gallionsfigur der Vermögensanhäufung. Was hat er erfunden, erschaffen,  produziert? Reichtum. Anhand des amerikanischen Multimilliardärs zeigt Heinz Hafner ein System der Reichtumsanhäufung auf, das auch andere Superreiche und Konzerne für sich nutzen. Acht Menschen verfügen derzeit über das gleiche Vermögen wie die ärmere Hälfte der Menschheit und die Arm-Reich-Schere  geht zügig weiter auseinander. Wie ist das möglich?

Heinz Hafner erläutert in seinem Vortrag die besten Erfolgsmethoden zum Reichwerden, erklärt die Regeln und wie sie jeder auch selbst anwenden kann. Jeder will heute ein passives Einkommen, ohne dafür zu arbeiten. Aber was sind die Folgen für alle und für Mutter Natur, wenn es jeder macht? Und wie könnte man es anders machen?

Der Vortragende Heinz J. Hafner ist IT-Experte mit Schwerpunkt Datenschutz & Datensicherheit, TÜV Zertifizierter Datenschutzbeauftragter, Begründer innovativer Technik-Lösungen in den Bereichen Daten-/Informationsmanagement, Identitäts- & Zugangsverwaltung und Vorstandsmitglied im Unterguggenberger Institut.   Inspiriert von den Arbeiten von Thomas Piketty (Kapital im 21. Jh. Buch) und Joseph Stiglitz, die drauf hingewiesen haben, dass das wirtschaftliche Gleichgewicht jetzt schon gestört ist und unruhige Zeiten zu erwarten sind, beschäftigte sich Heinz Hafner intensiv mit Ursachen, Regeln und Folgen der weltweiten strukturellen Basis zur Vermögensanhäufung bei Wenigen und veröffentlicht dazu in Kürze ein Buch.

Heinz Hafner. Foto: Privat

Heinz Hafner. Foto: Privat

ɱag.net - Das vernetzte Magazin mit der magnetischen Wirkung

Neue Beiträge
Am 3. August 2018 findet das Festkonzert mit dem Arnold Schönberg Chor in der Wörgler Stadtpfarrkirche statt. Foto: Academia Vocalis
Ankündigungen / divers / Kultur / Region / Wörgl

Arnold Schönberg Chor singt in Wörgl und Erl

Wörgl hat eine lange und erfolgreiche Chortradition. Und dieser wollen die Verantwortlichen der Academia Vocalis im Rahmen des 30 Jahr-Jubiläums auch Rechnung tragen. So wurde für das Jubiläumskonzert der weltberühmte Arnold Schönberg Chor unter der Leitung von Prof. Erwin Ortner verpflichtet – gleich für zwei Abende mit unterschiedlichen Programmen: am 3. August in Wörgl und …

Der Publizist und Historiker Dr. Wolfgang Broer recherchierte drei Jahre lang intensiv übers Wörgler Freigeld, auch im Wörgler Unterguggenberger Institut.
divers / Nachrichten / Wörgl

Ö1-Radiokolleg zu Silvio Gesell & Freiwirtschaftslehre

Der Radiosender Oe1 des österreichischen Rundfunks strahlte von 16.-19. Juli 2018 eine sehr informative Radiokolleg-Reihe über Silvio Gesell und die Freiwirtschaftslehre aus, deren erster Teil sich dem „Wunder von Wörgl“ durch die Ausgabe von Freigeld durch die Gemeinde Wörgl unter Bürgermeister Michael Unterguggenberger widmete. Juliane Nagiller interviewte dazu den Buchautor und Historiker Dr. Wolfgang Broer, …

Open Air Kino bei der Wörgler Sommernacht am 18.7.2018. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Kultur / Nachrichten / Wörgl

Wörgler Sommernacht mit Freiluft-Kino

Leben in die Wörgler Bahnhofstraße bringen – auch außerhalb der Geschäftszeiten. Die heuer erstmals von der Stadtmarketing GmbH organisierten Wörgler Sommernächte bieten dazu einen von der Bevölkerung gern angenommenen Rahmen. Das zeigte sich auch am Besucherandrang bei der 2. Wörgler Sommernacht, die am 18. Juli 2018 als Open-Air-Kino über die Bühne ging.

Mit Sonnenuntergang wurde Wörgls …

Kindergarten Bruckhäusl zu Besuch bei der FF Bruckhäusl. Foto: FF Bruckhäusl
Bruckhäusl / divers / Nachrichten

Kindergarten Bruckhäusl zu Besuch bei der Feuerwehr

Einen spannenden Vormittag gab es für die Kinder  des Kindergartens Bruckhäusl bei einem Besuch der Feuerwehr Bruckhäusl. Die Feuerwehrmänner erklärten den kleinen Besuchern die Ausrüstung und Bekleidung und wie man einen Notruf richtig absetzt.

Mit der Kübelspritze und dem Strahlrohr konnten sich die Kleinen als richtige Florianis versuchen. Als Höhepunkt konnte man dann noch die 70 …