Feuchtbiotop Filz - Arbeitseinsatz Biotop-Pflege Oktober 2018. Foto: Veronika Spielbichler
Nachhaltigkeit / Nachrichten / Wörgl

Filz-Heu düngt den Wörgler Freigarten

Zum Gemeinschaftserlebnis wurde auch heuer wieder die jährliche Pflege-Mahd im Wörgler Feuchtgebiet Filz, mit der die Grundlage für die Artenvielfalt im Naturjuwel gelegt wird. 25 Freiwillige fanden sich am 6. Oktober 2018 ein, um das vom Maschinenring schonend mit dem Balkenmäher gemähte Schnittgut auf Reihe zu bringen. Und 24 Leute von Werkbank und Beta machten …

Feuchtbiotop Filz - Arbeitseinsatz Biotop-Pflege Oktober 2017. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Nachrichten / Wörgl

Viele Hände bei der Biotop-Pflege in der Filz

Nebelschleier lagen am Samstagmorgen über dem Wörgler Feuchtbiotop Filz und verliehen dem Naturjuwel eine mystische Atmosphäre, als eine große Schar freiwilliger HelferInnen mit Gummistiefeln und Rechen anrückten, um das Schnittgut für den Abtransport auf die Reihe zu bringen. Die Volkshilfe Wörgl mit Werkbank und Beta bewerkstelligte dann am Montag den schweißtreibenden Abtransport mittels Planen, die …

Feuchtbiotop Filz - Pflegemaßnahmen Oktober 2016. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Nachrichten / Wörgl

Freiwillige und Flüchtlinge beim Arbeitseinsatz in der Filz

Gut ein Dutzend Freiwillige und vier afghanische Flüchtlinge aus dem Flüchtlingsheim Badl brachten am 15. Oktober 2016 ehrenamtlich das Schnittgut im Wörgler Feuchtbiotop „Filz“ auf „die Reihe“, um es abtransportieren zu können. Zum Erhalt der Artenvielfalt im Schutzgebiet wird der Großteil der Feuchtwiese alljährlich im Herbst gemäht. Heuer stehen noch weitere Pflegemaßnahmen beim Teich an.

Der …

Engagieren sich für die Filz – v.l. Maria Ringler, Georg Griesser, STR Emil Dander, Philipp Larch, Kurt Lechner und Alois Ortner.
divers / Magazin / Nachrichten / Wörgl

Philipp Larch neuer Schutzgebiets-Beauftragter für die Wörgler Filz

„Das Wörgler Feuchtgebiet Filz ist klein, aber ein Kleinod – buchstäblich eine Perle der Artenvielfalt“, schwärmt der Biologe Kurt Lechner, der gemeinsam mit Alois Ortner vor gut 10 Jahren den Insektenreichtum  bei Schmetterlingen, Libellen und Heuschrecken erfasst hat und jahrelang als Schutzgebietsbetreuer für die Filz im Einsatz war. Diese Funktion übernahm mit Februar 2016 der …