Präsentation Hochwasserschutz Wasserverband Unteres Inntal 20.2.2017 in Wörgl. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Nachrichten / Politik / Region / Wörgl

Hochwasserschutz: Droht Scheitern wegen Finanzierung?

Betroffene Gesichter bei Gemeinderäten und Hochwasseropfern gab es bei der Präsentation des Generellen Projektes für einen Hochwasserschutz im Tiroler Unterinntal durch Landesbeamte und Projektplaner am 20. Februar 2017 im Tagungshaus Wörgl.  Die technische Lösung erntete ungeteilte Zustimmung und Lob – anders die vorgesehene Finanzierung. Fazit: Ohne Unterstützung des Landes kann Wörgl den geforderten Beitrag zum …

Wörgler Gemeinderat 15. Februar 2017. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Nachrichten / Politik / Region / Wörgl

Hochwasserschutz sorgt für Eklat im Gemeinderat

In einem Eklat mündete am 15. Februar 2017 der Antrag der Wörgler Bürgerlichen Listen betreffend die weitere Vorgangsweise zur Gründung des Wasserverbandes und Errichtung des noch fehlenden Hochwasserschutzdammes in Wörgl. Demzufolge solle Wörgl „schnellsten den Wasserverband beschließen“, ohne die Kosten für die Stadt zu kennen und sich auf die unbezifferte Unterstützungszusage des Landes verlassen. Was …

Von der Gefahrenzone zum Hochwasserschutz: 2.200 Gebäude und 160 Hektar derzeit als Gefahrenzonen ausgewiesene Flächen im Unteren Unterinntal werden hochwassersicher. Die Grobplanung dafür liegt vor. © Land Tirol
divers / Nachrichten / Region / Wörgl

Hochwasserschutz im Unteren Unterinntal um 250 Millionen Euro

Die Grobplanung für den Hochwasserschutz im Unteren Unterinntal von Brixlegg bis Angath, das so genannte Generelle Projekt, wurde termingerecht mit Jahresende 2016 fertiggestellt. Als nicht realisierbar gilt der Retentionsraum Wörgl. „Die  geplanten Maßnahmen umfassen 18 Kilometer Mauern und Dämme, Retentionsräume für 8,5 Millionen Kubikmeter Wasser und  werden 160 Hektar Bauland und 2.200 Häuser vor Hochwasser …

Vizebürgermeister Mario Wiechenthaler. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Nachrichten / Politik / Region / Wörgl

Wiechenthaler: „Kufsteins BH Platzgummer misst mit zweierlei Maß.“

Für Wörgls Vizebürgermeister Mario Wiechenthaler sind die neuerlichen Aussagen von Kufsteins Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer nicht nachvollziehbar. Er vermisst auch Ausgewogenheit beim jüngst präsentierten Kostenbeteiligungsmodell für die Errichtung des Hochwasserschutzes im zu gründenden Wasserverband.

„Mit Befremden musste ich bei der letzten Hochwassersitzung feststellen, dass auf die Stadtgemeinde Wörgl ersten Schätzungen zufolge das Gros der Kosten innerhalb der …

Pressekonferenz Wörgler Grüne. Foto: Veronika Spielbichler
divers / Nachrichten / Politik / Wörgl

Hochwasserschutz-Wasserverband: Wörgler Retentionsflächen rein – Kosten runter

„Wörgl braucht dringend den Hochwasserschutz – aber eine deutliche Verringerung der Kosten“, sind sich Wörgls Grüne Gemeinderäte Richard Götz und Christine Mey einig und fordern das Land auf, in Wörgl vorhandene Retentionsflächen bei der Wasserverbandsgründung einzubeziehen und gemäß dem Verursacherprinzip alle Gemeinden, nicht nur jene am Innufer zwischen Brixlegg und Angath zur Kasse zu bitten.

„Der …

Öffentliche Gemeindeversammlung am 27.10.2016 im Komma Wörgl. Foto: Veronika Spielbichler
Bruckhäusl / divers / Nachrichten / Politik / Wörgl

Wasserverbandsgründung: Wörgl stöhnt unter Kostenaufteilung

Vorwiegend Verkehrsthemen interessierten die BesucherInnen der öffenltichen Gemeindeversammlung in Wörgl, bei der Bürgermeisterin Hedi Wechner  einen Überblick über die wichtigsten Gemeindevorhaben sowie die Stadtfinanzen gab und mit einer Hiobsbotschaft für die Stadtkasse aufhorchen ließ. Wechner berichtete vom jüngsten Treffen zur Gründung des Wasserverbandes zur Errichtung der Hochwasserschutzbauten von Brixlegg bis Wörgl, die im Juni 2017 …

LHStv Josef Geisler (links) und Gesamtprojektleiter Markus Federspiel von der Abt. Wasserwirtschaft vor dem Gefahrenzonenplan für das Untere Unterinntal. Foto: Land Tirol/Entstrasser-Müller
divers / Nachrichten / Region / Wörgl

Hochwasserschutz: Vorbereitungen beim Land laufen

Die aktuellen Niederschläge und Hochwasserereignisse in anderen Ländern rücken das Thema Hochwasserschutz neuerlich ins Bewusstsein. So wird in etlichen Wörgler Haushalten wohl öfter der Hydrologische Online-Dienst des Landes Tirol am Bildschirm aufscheinen, der aktuell über Pegelstände der Flüsse und den Grundwasserstand in ganz Tirol informiert. Die anhaltende Regenperiode hat den Grundwasserstand steigen lassen, der in …

Luftbild aus Wörgl vom Inn-Hochwasser 2005. Foto: Land Tirol
divers / Nachrichten / Wörgl

Hochwasserschutz: Land hat Planungsauftrag vergeben

Noch vor Jahresablauf hat das Land Tirol den Planungsauftrag für den Hochwasserschutz im Unteren Unterinntal zwischen Brixlegg und Angath sowie im Mittleren Unterinntal zwischen Pill und Reith i. A. vergeben, wie Landeshauptmann-Stv. Josef Geisler mittels Presseaussendung am 13. Jänner 2016 mitteilt: „Damit sind wir voll im Zeitplan. Wenn sich die Gemeinden einigen und die Bewilligungsverfahren rasch …

Hochwasserschutz Unterinntal
Nachrichten / Politik / Wörgl

Start für Planung Hochwasserschutz Unterinntal

 

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler am 4. November 2015 den Startschuss für die Detailplanung für den Hochwasserschutz im Unteren Unterinntal bekannt. Drei bestehende Überflutungsgebiete sollen im Gegenzug zu weiteren Schutzdämmen künftig besser ausgenutzt werden. 4.400 Gebäude im Unterinntal, mehr als die Hälfte davon im Bereich zwischen Brixlegg/Kramsach und Angath, würden bei einem hundertjährlichen …