ZeitzeugInnen berichten übers Wörgler Freigeld

2001 feierte Wörgl das 50-Jahr-Jubiläum der Stadterhebung. Anlass für ein Zeitzeugenprojekt, bei dem die Radio-Redakteurin Jutta Seethaler Menschen aus Wörgl zu ihren Erinnerungen an die Zwischenkriegszeit interviewte. Eine zentrale Stellung darin hatte das Wörgler Freigeld-Experiment. Jutta Seethaler erstellte nun anhand der Berichte von Johanna Manzl, Dr. Rudolf Buratti, Josef Elsner und Josef Zangerl einen Video-Clip mit deren Erinnerungen an die Zeit der Wirtschaftskrise in den 1930er Jahren und wie Wörgls Bürgermeister Michael Unterguggenberger mit seinem Nothilfe-Programm mithilfe von Freigeld die Regionalwirtschaft wieder ankurbelte und damit „der Welt ein Zeichen gab“. Der Link zum youtube-Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=i427y_zRO04

Zeitzeugen berichteten 2001 auch vom Wörgler Freigeld - die Wörgler und Kufsteiner Rundschau berichtete.

Zeitzeugen berichteten 2001 auch vom Wörgler Freigeld – die Wörgler und Kufsteiner Rundschau berichtete.

Das Wörgler Freigeld ermöglichte 1932/33 die Durchführung eines umfangreichen Bauprogrammes in Wörgl. Foto: Unterguggenberger Institut

Das Wörgler Freigeld ermöglichte 1932/33 die Durchführung eines umfangreichen Bauprogrammes in Wörgl. Foto: Unterguggenberger Institut